Eine Frage:

Wer lernt durch Feedback mehr: Die Person die Feedback erhält oder die, die Feedback gibt?

Die, die das Feedback gibt! Erwiesenermaßen (Lundstrom & Baker, 2009) lernen Feedback-GeberInnen mehr über Texte und das Schreiben als AutorInnen.

Diese erstaunliche Erkenntnis machen wir uns in den Schreibgruppen zunutze:

 

Schreibgruppenarbeit: Motivation, Struktur und qualifiziertes Feedback für Ihre Schreibprojekte!

In Schreibgruppen schließen sich ca. 5-10 Schreibende zusammen und schreiben eine bestimmte Zeit gemeinsam (gleichzeitig, im gleichen Raum) an ihren individuellen Schreibprojekten (jede/r für sich). Im Anschluss werden die Texte ausgetauscht und gegenseitig Rückmeldungen gegeben. Dieser Ablauf ist für Teilnehmende mit einigen Erfahrung im Schreiben in einem Rahmenprogramm verankert und wird durch das Schreibkompetenzzentrum moderiert.

Ablauf:

  • Sechs moderierte Schreibgruppen-Treffen bilden eine Schreibgruppe
  • 120 Minuten pro Treffen
  • 20-30 Minuten Schreibtechnik zur Einstimmung, 45 Minuten individuelles Schreiben zu einem individuell festgelegten Thema, 45 Minuten gegenseitiges Feedback geben (mindestens 2x2)

 

Die gesprochene Sprache der Treffen ist Deutsch, geschrieben werden kann auf Deutsch oder Englisch. Im Anschluss an die sechs Treffen entscheiden die Gruppenmitglieder, ob sie eine neue Runde mit sechs moderierten Terminen beginnen, vorerst außerhalb der Schreibgruppe weiter schreiben oder die Schreibgruppe selbstständig fortsetzen möchten.

Über welches Thema Sie schreiben möchten, legen Sie bei jedem Treffen selbst fest. Sie können alle sachlichen Textformen (z.B. Textteile für die Promotion oder Papers, E-Mails, Anträge oder Berichte usw.) schreiben. Auch müssen Sie nicht unbedingt jedes Mal einen "frischen" Text beginnen, Sie können genauso Überarbeitungen vornehmen.

Es ist verständlich, wenn Sie nicht an allen Terminen Zeit haben und dennoch an der Schreibgruppe teilnehmen möchten. Das ist kein Problem!

Mehr und weniger offensichtlich: Was bringt Ihnen die Teilnahme konkret?


Aktivität
: Die Schreibgruppe ist eine Rahmenbedingung die das Schreiben fördert. Gemeinsam im Seminarraum gibt es weder Ausreden noch Wichtigeres und die Wahrscheinlichkeit, dass Sie diese Zeit für Ihr Schreibprojekt nutzen, liegt bei 100%.

Offenheit und Selbstbewusstsein: Anderen die ersten frühen Entwürfe zu zeigen, kann Überwindung kosten. Ebenso bremst der hohe eigene Anspruch oft den Schreibfluss. Erreichen Sie mehr Flexibilität durch entsprechende Übung in einer Schreibgruppe.

Realistische Einschätzung (eigener und fremder Texte): Textfassungen unterscheiden sich je nachdem wie ausgereift die inhaltliche Idee bereits ist, wie stark die sprachliche und strukturelle Überarbeitung vorgenommen wurde, ob Visualisierungen eingesetzt werden usw. In einer Schreibgruppe lernen Sie Texte differenziert anhand der Entwicklung zu beurteilen. Aus guter/schlechter Text wird früher/später Entwurf. 

 

Wählen Sie aus zwei Termin-Clustern


Schreibgruppe 1 findet Montag vormittags von 10 bis 12 Uhr statt:

  • Montag, 15.10.2018
  • Montag, 22.10.2018 (14-tägiger Abstand zum nächsten Termin)
  • Montag, 05.11.2018
  • Montag, 12. 11.2018
  • Montag, 19.11.2018 (14-tägiger Abstand zum nächsten Termin)
  • Montag, 03.12.2018

 

 

Schreibgruppe 2:

  • Donnerstag, 18.10.2018
  • Donnerstag, 25.10.2018 (14-tägiger Abstand zum nächsten Termin)
  • Donnerstag, 08.11.2018
  • Donnerstag, 15.11.2018
  • Donnerstag, 22.11.2018 (14-tägiger Abstand zum nächsten Termin)
  • Donnerstag, 16.12.2018

 

Melden Sie sich zu den Schreibgruppen bitte per E-Mail an clara.tillmanns@unibw.de an.

 

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit!