Risikomanagement stellt vor dem Hintergrund der anwachsenden Dynamik, Komplexität und Verflechtung eines Unternehmens mit seiner Umwelt ein zunehmend bedeutendes Element der Unternehmensführung dar.

 

Aufbauend auf den grundlegenden Modellen der Entscheidungstheorie soll in der Vorlesung nebst zugehöriger Übung ein Verständnis für die Bedeutung des Risikomanagements für die Unternehmensführung entwickelt werden. Hierzu ist es erforderlich, unterschiedliche Sichtweisen von Risiko zu kennen und beurteilen zu können.

 

Die Studierenden beherrschen anschließend die Instrumente zur Identifizierung, Bewertung und Steuerung von Risiken, können Bewertungen von Risikosituationen vornehmen sowie Maßnahmen zur Beherrschung der Risiken zielgerichtet einsetzen. Der Erwerb von Kenntnissen über den gesetzlich geforderten Rahmen des betrieblichen Risikomanagements rundet das Modul ab.

 

Die Veranstaltung umfasst eine 2-stündige Vorlesung und eine 2-stündigen Übung und findet jeweils im Frühjahrstrimester statt.