1. Füllen Sie das Antragsformular auf Förderung einer Reise über den PhD-Reisetopf aus und senden Sie den Antrag mit begründenden Unterlagen per Hauspost an die Betreuerin des PhD-Reisetopfes
  2. Nach der Bewilligung werden Sie aufgefordert, einen Beihilfereiseantrag mit dem Vermerk "PhD-Reisetopf" zu stellen. Übersteigt Ihre Reise die Sätze des PhD-Reisetopfes, kann die Differenz bis 100% aus Overhead oder Restmitteln beglichen werden. Schicken Sie den Beihilfereiseantrag zusammen mit dem bewilligten Antrag an die Reisestelle ZV II.3


Den Antrag auf Förderung einer Reise aus dem PhD-Reisetopf schicken Sie bitte per Hauspost an die Betreuerin PhD-Reisetopf:
Dr. Lena Lehmann
PräsBe, Geb. 38

 

Bitte beachten Sie, dass keine Eingangsbestätigung des Antrages versendet wird. Zudem kann keine Auskunft über den aktuellen Stand des Verfahrens gegeben werden. Bitte sehen Sie von dieser Form der Anfragen ab.