Die Studierenden vertiefen die Kenntnisse aus dem Modul "Rechnergestützte Schaltungssimulation" über die Funktion eines Schaltungssimulators, Modellierung von Bauelementen ( R, L, C, Strom- und Spannungsquelle, Diode, NMOS-Transistor) sowie ihre Kenntnisse in der Programmiersprache C durch die praktische Anwendung.

 

Modultyp: Wahlpflicht

Dozent: Prof. Dr.-Ing. Christoph Deml

Leistungspunkte: 3

Modulbestandteile:

  • Rechnergestützte Layoutverfahren (Praktikum, 4 TWS)

 

Inhalte:

Aufbauend auf die Lehrveranstaltung "Rechnergestützte Schaltungssimulation" werden die Programmteile eines Schaltungssimulators schrittweise in der Programmiersprache C erstellt und getestet.

  • Einlesen der Netzliste
  • Gauß-Algorithmus reell und komplex
  • DC-Simulation linearer und nichtlinearer Netzwerke (Newton-Algorithmus)
  • Zeitbereichsanalyse (Ladungsmodell, numerische Integration mit der Trapezregel, Zeitschrittsteuerung)
  • AC-Simulation linearer und nichtlinearer Netzwerke (Linearisierung, Kapazitätsmodell)
  • Ausgabe der Simulationsdaten

Hier finden Sie die Unterlagen benötigten Unterlagen zur Lehrveranstaltung (nur Uni-intern abrufbar):

Diese werden demnächst bereitgestellt.