Hauptarbeitsgebiet ist die Entwicklung von autonomen agierenden Robotersystemen. Im Institut erfolgt die komplette Entwicklung des Roboters, beginnend mit der Sensorik und Aktorik, der Programmierung der Mikrocontroller-Steuerung bis hin zur Applikations-Entwicklung in ROS.


Neben der Steuerung durch vorgefertigte Prozessoren wird der Einsatz von FPGA-Schaltungen als SoC-System (System on a Chip) untersucht. Kontrolliert von einem integrierten Prozessor (Softcore oder HPS) werden Co-Hardware-Module mithilfe einer Hardwarebeschreibungssprache (HDL) erstellt und angesteuert.