Im zweiten Präsenzstudienjahr absolvieren die WING-Studierenden die intensiv praxisbezogene Projektstudie

Die Studierenden des dritten Jahrgangs im Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen haben im diesjährigen Frühjahrstrimester von April bis Juni 2018 erfolgreich das Modul „Projektstudie“ abgeschlossen. Bei dieser intensiv praxisorientierten Projektarbeit handelt es sich um Aufgaben aus der Industrie, die von ausgewählten Unternehmen gestellt werden und dann im Team zu bearbeiten sind.

Drei realistische Projektaufträge für die Teams

Drei Aufträge hielten dieses Jahr neue Herausforderungen für die Studierenden bereit. Im Vordergrund standen dabei die selbständige Bearbeitung in den Projektteams sowie die Anwendung von Methoden des Projektmanagements. So durfte die Gruppe „Big Data“ bei der Ausarbeitung von drei ausgewählten Use Cases für die Firma Audi in die Entwicklung von Software-Tools und Features eines großen Konzerns hineinschnuppern. Das Team „Keep It Simple-Solutions“ befasste sich mit der Konzepterstellung eines Pumpen-Teststandes für die Firma Grieb Elektromotoren Technik GmbH, ein Instandsetzungsunternehmen aus der Region. Neben den technischen Anforderungen waren hierbei Bedienbarkeit und Preis ausschlaggebende Faktoren für die Umsetzung. Anhand dieser Aufgaben erfuhren die Studierenden, dass die Realisierbarkeit von innovativen Projekten nicht nur von individuellen Ideen, sondern auch von der Genauigkeit der gesammelten Daten abhängt. Auch der Auftrag der Firma AWS Systemtechnik GmbH zur Kostenbewertung von Energiezellen verlangte von den Studierenden eine umfangreiche Recherche von Material- und Produktionskosten. Die Erstellung einer solchen Kalkulationsmethodik zählt zu den typischen Aufgaben eines Wirtschaftsingenieurs und dient dazu, mögliche Einflussfaktoren am Markt besser einschätzen zu können und entsprechende Lösungsstrategien zu entwickeln.

Kennenlernen der Unternehmenspraxis

Durch die „Projektstudie“ haben die Studierenden bereits während des Studiums die Gelegenheit, die Herangehensweise eines Wirtschaftsingenieurs an Industrieaufgaben zu üben. „Wir wollen den Studierenden die Möglichkeit geben, die Unternehmenspraxis so früh wie möglich kennenzulernen“, betont Prof. Wieland Meyer, betreuender Dozent und akademischer Leiter des Bachelor-Studiengangs. Der Kontakt zu den mitwirkenden Firmen erleichtert außerdem den Einstieg in die berufliche Zukunft. So schreiben viele Studierende bei den Unternehmen, die sie durch die Projektstudie kennen gelernt haben, ihre Bachelor-Arbeit oder starten dort nach dem Abschluss in ihre zivile Karriere.