"Was ist Realität im digitalen Zeitalter?" - Vortrag auf dem Leadership & Innovation Talk 2018

9 Juni 2018

Vortrag auf  dem Leadership & Innovation Talk 2018 

In der Automobilindustrie wird es künftig nicht mehr nur darum gehen, wer das beste Auto hat, sondern wer die besten Services und digitalen Plattformen bietet und wer das Internet of Things am intelligentesten nutzt! Wir beobachten gegenwärtig eine „Big Bang Disruption“, weil das marktverändernde Potenzial der Elektromobilität und digitaler Technologien, wie z.B. Künstlicher Intelligenz, Autonomem Fahren, Augmented und Virtual Reality, Big Data und Blockchain dazu führt, dass sich neue Geschäftsmodelle entwickeln und die bisherigen neu gestaltet werden müssen bzw. komplett über den Haufen geworfen werden. Autohersteller sind in der Folge gezwungen, einen Kulturwandel zu vollziehen, digitaler und agiler zu werden und sich auf die gewandelten Kundenbedürfnisse auszurichten. Prof. Dr. Philipp Rauschnabel erläuterte, wie neue Technologien aus dem Bereich der Virtual und Augmented Reality im Automobilmarketing eingesetzt werden können.

 

 

 (Bild: Maximilian Bosse)

Wir freuen uns sehr darüber, dass das Thema der Tagung für so viele Teilnehmer*innen der unterschiedlichsten Disziplinen interessant war und wollen nächstes Jahr am 17.05.2019 mit dem Thema „Do you trust this robot? Künstliche Intelligenz fordert uns heraus“ an diesen Erfolg anknüpfen.

Mit der Besetzung von drei neuen Professuren im Bereich Digitalisierung ist die Fakultät für Betriebswirtschaft auf dem besten Weg ihre Digitalstrategie umzusetzen. Die neuen Professor*innen für Digitales Marketing, Digitalen Journalismus und Digitale Transformation sollen beim Innovation & Leadership Talk 2019 ins rechte Licht gerückt werden. Wir wollen aber auch zeigen, dass die Digitalisierung auch eine Klammer für unsere bisherigen, vielfältigen Disziplinen ist.

Auch 2019 soll die Fakultätstagung nicht nur ein Forum für den Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis bereitstellen sondern  dem Motto „We love diversity“ nicht nur bei den Themen, sondern auch durch eine ausgewogene Auswahl der Vortragenden gerecht werden. 

Anmelden kann man sich für 2019 unter www.unibw-talk.com.