Die Security Model United Nations (SecMUN) ist die erste Konferenz, an der Ihr teilnehmt. Sie gliedert sich in drei kleine Councils, welche die UN-Organe simulieren, wird an unserer Uni veranstaltet und außerdem von Studenten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg besucht.

 

Erfahrungsbericht

Bei der SECMUN wurden wir nach intensivem Training das erste Mal auf eine Model United Nations Konferenz losgelassen. Auch wenn ich grob wusste wie die Konferenz ablaufen wird, hatte ich trotzdem noch einige Unsicherheiten wie alles konkret aussehen wird. Nachdem wir zuvor schon in die einzelnen Councils eingeteilt wurden, ging es Freitagnachmittag nach der Ankunft der Nürnberger Studenten auch schon los. So durfte ich in der Peace Building Commission Russland vertreten, und diskutierte drei Tage lang in einer kleinen Runde wie die Internationale Zusammenarbeit gestärkt werden kann, um internationale Verbrechen zu bekämpfen. Die Relevanz von zuvor geschriebenen Position Papers wurde hier besonders deutlich. Rückblickend hat es mir damals enorm geholfen, erst einmal selbst über die Standpunkte und Lösungsstrategien meines Landes im Klaren zu sein und zu wissen wer ähnliche Ziele verfolgen wird. Die Nürnberger waren ebenfalls sehr gut vorbereitet, was der SECMUN ein sehr hohes Niveau verlieh. Gerade durch die geringe Größe der Councils konnten wir sehr viele Reden halten, sodass ich vor allem das freie sprechen trainieren konnte. Auch fiel es mir mit jeder Rede leichter, die Redezeiten optimal auszunutzen. Da es bei MUN aber nicht nur um politische Diskussionen während der Konferenzen geht, waren für den Abend Aktivitäten wie ein gemeinsames Essen bzw. ein Abend in der Unibar zusammen mit den Nürnbergern geplant.