maciejewski.tif

Martina Maciejewski-Hofmann wurde 1975 in Regensburg geboren. Für das betriebswirtschaftliche Studium des Tourismusmanagement zog sie nach München, wo sie nach ihrem Studienabschluss begann, bei der Messe München internationale Messen zu organisieren. Zehn Jahre lang hat sie dort Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern betreut und vielfältigste organisatorische Herausforderungen des Messewesens gemeistert. Sie übernahm dann als Projektleiterin die Aufgabe für die Messe München, eine Veranstaltung für die Getränkeindustrie in Indien einzuführen, zu etablieren und zu organisieren. Der persönliche Bezug zu Land und Leuten gepaart mit dem hohen Marktpotential in diesem Wachstumsmarkt war damals und ist auch heute für Martina Maciejewski-Hofmann der ausschlaggebende Grund, Firmen beim Markteintritt in Indien unterstützen zu wollen. Sie versteht sich als zwischenmenschlicher Brückenschlag zwischen ihren Kunden und deren Partnern, Kollegen und Kunden. Pragmatisch und geradlinig sorgt sie dafür, dass die Zusammenarbeit zwischen deutschen und indischen Unternehmen auch wirklich funktioniert. Die Schwerpunkte liegen dabei u.a. auf Interkulturellem Training für Indien und der Identifikation von Vertriebspartnern in Indien.