Dr. Stephan Grigat hat Politikwissenschaft, Geschichte und PhilosophieGrigat rund.tif an der FU Berlin und der Universität Wien studiert und 2006 an der FU Berlin promoviert. In den letzten Jahren war er Lehrbeauftragter für Politikwissenschaft an der Universität Wien sowie am Centrum für Jüdische Studien der Universität Graz. 2015/16 war er Gastprofessor für kritische Gesellschaftstheorie an der Justus-Liebig-Universität Gießen, 2016/17 Gastprofessor für Israelstudien am Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien an der Universität Potsdam und 2017/18 Research & Teaching Fellow an der Hebräischen Universität Jerusalem. Seit 2017 ist er Permanent Fellow am Moses Mendelssohn Zentrum und Research Fellow am Herzl Institute for the Study of Zionism and History der University of Haifa. Grigat ist u.a. Autor von „Die Einsamkeit Israels. Zionismus, die israelische Linke und die iranische Bedrohung“ sowie Herausgeber u.a. von „Iran – Israel – Deutschland: Antisemitismus, Außenhandel und Atomprogramm“ und „AfD & FPÖ: Antisemitismus, völkischer Nationalismus und Geschlechterbilder“.