Sabine Sieg .tifSabine Sieg studierte Geschichte und Kunstgeschichte in Berlin. Nach dem Studium war sie an verschiedenen Museen als Ausstellungskuratorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. 2006 wechselte sie vom Ausstellungsbereich in die historisch-politische Bildungsarbeit mit den Schwerpunkten Nationalsozialismus und unmittelbare Nachkriegszeit.

Ab 2010 arbeitete sie als wissenschaftliche Referentin in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand und wirkte an der Konzeption der neuen Dauerausstellung mit. Seit 2017 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Gedenkstätte Deutscher Widerstand im Bereich der historisch-politischen Bildung.