Eppelein.png

Johannes Eppelein studierte Evangelische Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Theater München. Im Juli 2015 folgte der Bachelor-, im Juli 2017 der Master-Abschluss im Studiengang Chordirigieren. Seit dem Wintersemester 2015 studiert er außerdem Gesangspädagogik.

Von 2009-2016 war er als nebenamtlicher Kirchenmusiker an der Evang.-Luth. Jerusalemkirche Taufkirchen tätig, wo er Posaunenchor und ein Vokalensemble gründete.

2016/2017 absolvierte er unter dem Mentorat von KMD Andreas Hantke sein „kirchenmusikalisches Praxisjahr“ der bayerischen Landeskirche an der Evang.-Luth. Christuskirche München-Neuhausen. Im März 2017 wurde er vom Deutschen Musikrat in das Förderprogramm „Dirigentenforum“, ein Stipendium für Nachwuchsdirigenten, aufgenommen und konnte seither bereits mit der Singakademie Dresden und dem Philharmonischen Chor Berlin arbeiten. Seit September 2017 ist er nun hauptamtlich als Dekanatskantor für Kirchengemeinde und Dekanat Rosenheim tätig.

Von 2010-2017 war er Mitglied im Madrigalchor der Hochschule für Musik und Theater München, 2014 und 2016 Mitglied in einem Projektchor der Staatsoper München und seit 2016 ist er Bass im von ihm mitgegründeten Vokelquartett „Vokalquadrat“.