Dr. Benedikt Sepp ist seit April 2021 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Zeitgeschichte. Er absolvierte sein Magisterstudium der Neueren und Neuesten Geschichte und Zeitgeschichte, Mittelalterlichen Geschichte und Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und der NTNU in Trondheim, Norwegen. Im Jahr 2021 wurde er an der Universität Konstanz promoviert.
Seine von Sven Reichardt und Philipp Felsch betreute Dissertation untersuchte die Rolle der Wissensform „Theorie“ in der antiautoritären Bewegung West-Berlins aus einer praxeologischen Perspektive.