knobling.tif

Clemens Knobling studierte an der TU München und an der TU Wien Architektur. Nach Abschluss des Studiums folgte noch ein Masterstudium in Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Immobilienökonomie. Von 2009 bis 2017 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Baugeschichte, Historische Bauforschung und Denkmalpflege an der TU München, wo er derzeit noch einen Lehrauftrag wahrnimmt. Die Schwerpunkte seines wissenschaftlichen Interesses liegen in der Architekturgeschichte der Stadt München, in der süddeutschen Sakralbaukunst, im historischen Holzbau und in der Stadtbaugeschichte. Derzeit arbeitet er an Forschungsprojekten zu „Münchner Dachwerken“, zur Klosterkirche Tegernsee und zur Digitalisierung des Münchner Stadtmodells von Jakob Sandtner aus dem Jahr 1570.