Highlights im Herbsttrimester 2018

24 Juli 2018

Das Zentralinstitut studium plus bietet im Herbsttrimester 18 folgende Highlights an:

 


Prof. Dr. Christoph Kopke (Berlin School of Economics and Law)

„Terror von rechts: Der „Nationalsozialistische Untergrund“ (NSU) – Verlaufsgeschichte, Hintergründe und Konsequenzen“

Am 11. Juli 2018 wurde nach fünf Jahren und unzähligen Verhandlungstagen das Urteil im sog. „NSU-Prozess“ gesprochen: Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe wurde des zehnfachen Mordes für schuldig befunden und zu lebenslanger Haft mit Feststellung der besonderen Schwere der Schuld verurteilt. Die vier Mitangeklagten Zschäpes wurden ebenfalls für schuldig befunden.

Im kommenden Herbsttrimester 2018 werden sich Studierende im Rahmen von studium plus  mit der Verlaufsgeschichte, den Hintergründen und Konsequenzen aus diesem Prozess und mit der hochaktuellen Thematik des Rechtsterrorismus befassen.


 

 

 


Dr. Thomas Horst (Universidade de Lisboa)

„Mythos und Realität: Ethno-historisches Seminar zum Amazonasgebiet unter besonderer Berücksichtigung der Entdeckungsgeschichte Südamerikas (mit Exkursion)“

Das historische Südamerika entdecken mit studium plus: Frühneuzeitliche Reiseberichte, kartographische Dokumente und Objekte der sogenannten material culture aus dem brasilianischen Amazonasgebiet – wer hat so etwas schon in der Hand gehabt? Auf ihrer Grundlage wird in diesem interdisziplinär ausgerichteten Seminar ein kompakter Überblick über die Geschichte der Entdeckung Südamerikas vermittelt. Eine Exkursion in das Museum Fünf Kontinente – voraussichtlich begleitet von einer fachkundigen Münchener Ethnologin – rundet das Seminar schließlich ab.