Kooperationen

Die UniBwM kooperiert auf allen ihren Forschungsgebieten sowohl mit anderen Forschungseinrichtungen wie auch mit Industriebetrieben, Klein- und mittelständischen Unternehmen, Handwerksbetrieben und der öffenllichen Hand. Oftmals - gerade im Rahmen von Forschungsverbünden - findet sich eine Mischform aus Forschungs- und Industriekooperation.

Unabhängig von der Art der Kooperation gibt es einige Möglichkeiten, einen passenden Partner an der UniBwM zu finden. Gerne unterstützt Sie auch das WTT-Team dabei.

Für die Organisation und Durchführung von Kooperationen gibt es an der UniBwM prinzipiell zwei Wege: die Drittmittelverwaltung der UniBwM und das An-Institut ITIS.

Sollten wir Ihr Anliegen selbst nicht bedienen können, greifen wir auf das Netzwerk der Transferstellen der bayerischen Hochschulen zurück und können Sie so passgenau weitervermitteln.

Forschungs- und Kooperationspartner finden

Die Forschungsdatenbank AtheneFoschung gibt einen aktuellen Überblick und Recherchemöglichkeit über die Forschungsgebiete und -aktivitäten an der UniBwM.

Insbesondere finden Sie hier Kooperationsangebote von unseren Professoren.

Schließlich stellt Baydat Online die Forschungsprofile kooperationswilliger Professoren aller  bayersichen Hochschulen und Forschungseinrichtungen zur Verfügung.

Sollten Sie nicht fündig geworden oder unsicher ob einer Kontaktaufnahme sein, bitte wenden Sie sich gerne auch direkt an uns.

Durchführung von Kooperationen

Kooperationen mit der UniBwM können prizipiell auf zwei Arten realisiert werden.

Der normale Weg ist eine direkte Kooperation mit der UniBwM, begleitet und verwaltet durch die Drittmittelstelle der UniBwM. Ihr Kooperationspartner an der UniBwM organisiert dies hausintern.

Für besondere Fälle kann es auch sinnvoll sein, das Drittmittelprojekt über das An-Institut ITIS abzuwickeln.