Staatsaufgaben

Staatsaufgaben

Staatsaufgaben

Die Veranstaltung soll die Geschichtlichkeit und Veränderlichkeit von Staatsaufgaben erkennbar werden lassen, Möglichkeiten einer verfassungsrechtlichen Disziplinierung (Begründung, Steuerung, Kontrolle, Rechtfertigung) staatlicher Aufgabenwahrnehmung untersuchen und bei alledem einen beschleunigten Wandel moderner Staatlichkeit vor Augen führen. Ein erster Abschnitt der Veranstaltung wird sich einer Darstellung von Aufgabenfeldern im historischen und systematischen Überblick widmen. Thema des nächsten Abschnitts sind die Möglichkeiten und Grenzen einer verfassungsrechtlichen Begründung und Zuweisung von Staatsaufgaben. Im Nachvollzug der Diskussion zum "überforderten Staat" kann sodann ein erster Zugang zu einem neuen Staatsverständnis und seinen Leitbegriffen ("Regulierung", „Gewährleistung“,  "Kooperation", "Supervision") eröffnet werden. Ein Ausblick auf die besonderen Demokratieprobleme einer so begriffenen  modernen Staatlichkeit kann die Veranstaltung beschließen.

 

Materialien

zum Herunterladen finden sich ggfls. hier.

 

Literatur

Grimm, D.: Staatsaufgaben, Baden-Baden 1994.
Maurer, H.: Staatsrecht I, neueste Auflage.
Schuppert, G. F.: Staatswissenschaft, Baden-Baden 2003.

Ein Trimesterapparat ist eingerichtet, weitere Literatur wird in der Veranstaltung genannt.

 

Prüfung

Zum Ende des Moduls wird eine Klausurprüfung angeboten, die zu gleichen Teilen von den Professuren Josten und Rossen-Stadtfeld erstellt werden wird.