Öffentliches Recht I

Einführung in das Öffentliche Recht I


Zielgruppe der Vorlesung sind Studierende des ersten und des zweiten Trimesters. Die Vorlesung führt in wichtige Teilbereiche des öffentlichen Rechts ein, um Gehalt und Bedeutung grundlegender öffentlich-rechtlicher Regelungszusammenhänge für das Grundstudium zu erschließen. Zugleich sollen der Umgang mit typischen öffentlich-rechtlichen Fragestellungen gezeigt und Methodenfragen erörtert werden. Beabsichtigt ist, die Gliederungspunkte 1 – 6 im ersten Trimester, die Gliederungspunkte 7 – 12 im zweiten Trimester zu behandeln; Verschiebungen bleiben jedoch vorbehalten. Der Vorlesungsstoff, der in den beiden Trimestern vermittelt worden ist, wird in der Übung im öffentlichen Recht (drittes Trimester) anhand praktischer Fälle vertieft und verdeutlicht.

Eine Klausur wird in der Vorlesung nicht angeboten. Der Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme an den Pflichtveranstaltungen zum öffentlichen Recht im Bachelor-Studium  wird mit dem Klausurschein erbracht, der in der Übung im öffentlichen Recht (drittes Trimester) erworben werden kann.

 

Vorlesungsgliederung

 

1.    Öffentliches Recht: Zusammenhänge
2.    Handlungsformen des Staates
3.    Grundrechte: Struktur, Funktionen, Beispiele
4.    Strukturprinzipien, insbesondere Rechtsstaatsprinzip
5.    Verwaltung: Aufbau und Träger, Aufgaben
6.    Verwaltung: Rechtsbindungen, Ansprüche gegen die Verwaltung
7.    Rechtsprechung

 

  

 

Literatur und Materialien

 

Gesetzestexte: Staats- und Verwaltungsrecht Bundesrepublik Deutschland, Textbuch Deutsches Recht, C.F. Müller, 57. Auflage, 2017
oder
Basistexte Öffentliches Recht (dtv Beck Texte), 24. Auflage, 2017.

 

Literatur: wird in der Veranstaltung angegeben.

Sonstige Materialien zum Download finden sich gegebenenfalls hier.