Bachelorarbeit

Bachelorarbeiten HT 2016

Die im Folgenden angegebenen Bachelorarbeitsthemen werden in diesem Trimester von der Professur angeboten. Um sich einen ersten Eindruck zu machen, ist bei den einzelnen Themen die relevante Ausgangsliteratur angegeben.

Bitte schreiben Sie bei Interesse bis spätestens Montag, den 26.09.2016 (23:59:59 Uhr) unter Angabe von drei Themenpräferenzen an florian.bartholomae (at) unibw.de.

Die endgültige Zuteilung erfolgt bis zum offiziellen Bearbeitungstermin am Dienstag, den 04.10.2016. Der Bearbeitungszeitraum endet am Montag, den 09.01.2017.

  • Methoden und Ergebnisse der ökonomischen Glücksforschung
    • Frey, B./Stutzer, A. (2000): Happiness, Economy and Institutions, The Economic Journal, 110 (October), 918-938
    • Frey, B./Gallus, J. (2013): Political Economy of Happiness, Applied Economics, 45 (30), 4205-4211
  • Wettbewerb im Lebensmitteleinzelhandel - der Fall Tengelmann
    • Haucap, J./Heimeshoff, U./Thorwarth, S./Wey, C. (2015): Die Sektoruntersuchung des Bundeskartellamts zur Nachfragemacht im Lebensmitteleinzelhandel: Ein Kommentar aus ökonomischer Perspektive, DICE Ordnungspolitische Perspektiven, No. 71
    • Bundeskartellamt (2015): Fusionskontrolle: Edeka/ Kaiser's Tengelmann - Untersagung, Verwaltungsverfahren B2-96/14
  • Der Beste gewinnt? Ökonomische Analyse ausgewählter Strukturen in Sportwettbewerben
    • Szymanski, S. (2003): The Economic Design of Sporting Contests. Journal of Economic Literature, 41(4), 1137-1187
    • Fort, R./Winfree, J. (2009): Sports really are different: The contest success function and the supply of talent. Review of Industrial Organization, 34(1), 69-80
  • Ökonomische Analyse von Monopsonmacht: Konzept und Anwendung auf den E-Book-Markt
    • Krugman, P. (2014): Amazon’s Monopsony Is Not O.K., New York Times
    • Gilbert, R. (2015): E-books: A Tale of Digital Disruption, Journal of Economic Perspectives, 29 (3), 165-184
  • Ökonomische Aspekte der Gender-Diskussion
    • Strengmann-Kuhn, W. (2009): Gender und Mikroökonomie - Zum Stand der genderbezogenen Forschung im Fachgebiet Mikroökonomie in Hinblick auf die Berücksichtigung von Genderaspekten in der Lehre, Harriet Taylor Mill-Institut für Ökonomie und Geschlechterforschung, Discussion Paper 05
  • Eigener Themenvorschlag aus dem Lehrangebot der Professur (Mikroökonomie, Spieltheorie, Wettbewerb und Regulierung, Industrieökonomie, Außenhandel und Handelspolitik)