UniBwM » WOW » WIPRO » WIPRO » Lehrstuhl » Archiv » News-Archiv

News-Archiv

News-Archiv

 

Forschungsexpertise der UniBwM für österreichisches Bundesheer

Am 16. Oktober 2009 wurde in der Landesverteidigungsakademie Wien von Vizeadmiral Wolfram Kühn, dem Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bw und Inspekteur SKB und dem Stellvertretenden Chef des Österreichischen Generalstabes, Generalleutnant Othmar Commenda eine gemeinsame Absichtserklärung zwischen dem BMVg und dem Österreichischen Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport über die Zusammenarbeit der Forschungskooperation für Wissens- und Prozessbasierte Konzepte und Anwendungssysteme (WiProKA) der UniBwM und der Landesverteidigungsakademie (LVAk) unterzeichnet.


Forschungsprojekt zum Wissensmanagement
(Quelle: Pressestelle Landesverteidigungsakademie)
 
Ziel der Zusammenarbeit ist es, die wissenschaftliche Expertise der UniBwM auf dem für den Transformationsprozess der beiden Streitkräfte wichtigen Gebiet des Wissens- und Prozessmanagements mit den Anwendungserfahrungen der LVAk zu verbinden. Die fakultätsübergreifende Forschungskooperation WiProKA der UniBwM wird von Frau Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. mont. Eva-Maria Kern, Professur für Wissensmanagement und Geschäftsprozessgestaltung, Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften und Herrn Univ.-Prof. Dr.-Ing. Andreas Karcher, Professur für Softwarewerkzeuge und Methoden für integrierte Anwendungen, Fakultät für Informatik, getragen.
 

 

Prozess- und Wertschöpfungsorientierung in der Streitkräftebasis

Dass wirtschaftliches Denken und Handeln einen wichtigen Stellenwert in der Bundeswehr einnehmen, beweist ein aktuelles Vorhaben, das vom Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr und Inspekteur der Streitkräftebasis, Herrn Vizeadmiral Wolfram Kühn, initiiert und nachhaltig vorangetrieben wird: die Etablierung des Prozessmanagements in der Streitkräftebasis. Die wissenschaftliche Begleitung des Vorhabens erfolgt durch Frau Univ.-Prof. Dr. Eva-Maria Kern. Zielsetzung des Vorhabens ist es, ausgewählte militärische Kernaufträge wertschöpfungsorientiert darzustellen, systematisch zu analysieren und gezielt Verbesserungspotenziale abzuleiten. Im Vordergrund steht dabei das Bestreben, die vorhandenen Ressourcen bestmöglich einzusetzen.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.


Gruppenbild der Tagung WBK IV in Ellwangen
(Quelle: WBK IV / Kai Mörk)
 


Univ.-Prof. Dr. Eva-Maria Kern ist Mitglied des Universitätsrates der Montanuniversität Leoben. Ihre Bestellung erfolgte durch die österreichische Bundesregierung für die Funktionsperiode 13.03.2008 - 12.03.2013. Nähere Informationen hier.

Universitätsrat der Montanuniversität Leoben: Univ.-Prof. Dr. Stefan Schleicher, Dr. Karin Schaupp, Vizekanzler a.D. Dr. Hannes Androsch, Univ.-Prof. Dr. Eva-Maria Kern, Dipl.-Ing. Günther Kolb