UniBwM » WOW » WIPRO » WIPRO » Projekte » Laufende Projekte

Laufende Projekte

Laufende Projekte

Weiterentwicklung des Prozessmanagements im GB BMVg unter Nutzung von IT-Unterstützung
Aufgabensteller: Bundesministerium der Verteidigung - Referat Managemententwicklung
Laufzeit: 12/2015 – 06/2017
Die Einführung des Prozessmanagements ist ein zentraler Baustein für die kontinuierliche Modernisierung des Geschäftsbereichs (GB) des BMVg. Hierzu ist es grundsätzlich erforderlich, die strategische Ausrichtung des Prozessmanagements im GB BMVg auf Leitungsebene (Staatssekretärebene) festzulegen. Des Weiteren sind die Prozesse des Prozessmodells des GB BMVg mit Hilfe eines Prozessportals allen Nutzergruppen zugänglich zu machen. Dieses Prozessportal soll durch die Integration von Informationen aus anderen Managementsystemen (z.B. Wissensmanagement, Controlling) zu einem zentral führenden Management- und Informationssystem ausgebaut werden. Die vorrangigen Ziele der Studie sind die Festlegung der strategische Ausrichtung des Prozessmanagements im GB BMVg sowie die Erarbeitung eines Vorgehens zur Realisierung, Implementierung, Evaluierung und Weiterentwicklung eines Prozessportals im GB BMVg. Hierdurch soll das Ziel der stetigen Weiterentwicklung des GB BMVg zu einer prozessorientierten Organisation unter Nutzung der Methoden, Verfahren und Instrumente des Prozessmanagements erreicht werden.
Einführung von Risikomanagement in der Generaldirektion für öffentliche Sicherheit
Aufgabensteller: Bundesministerium für Inneres; Österreich
Laufzeit: 05/2015 – 02/2017
Die Generaldirektion für öffentliche Sicherheit verfügt über einen etablierten Regelprozess für die Strategie- und Personalentwicklung. Einzelne Elemente und Methoden eines Risikomanagements sind darin bereits verankert, ohne jedoch expressis verbis in den Kontext von Risikomanagement gestellt zu werden. Bereits jetzt werden Chancen und Risiken abgeleitet, bewertet und den für die Generaldirektion für öffentliche Sicherheit identifizierten Stärken und Schwächen gegenübergestellt. Damit ist dort bereits ein guter Ansatzpunkt für die Realisierung von Risikomanagement gegeben. Aufbauend darauf ist es Ziel des Projektes für die Generaldirektion für öffentliche Sicherheit ein maßgeschneidertes Risikomanagement-Konzept zu entwickeln.
Erstellung eines Handbuches zur QM-Aufsicht im Bereich Flugführungsdienste für das Luftfahrtamt der Bundeswehr
Aufgabensteller: Luftfahrtamt der Bundeswehr / Eurocontrol
Laufzeit: 05/2015 – 12/2016
Die im Kontext der Bundeswehrreform durchgeführte Neustrukturierung der Luftwaffe, insbesondere die Zusammenlegung der MilFS und des Einsatzführungsdienstes sowie die Schaffung des Luftfahrtamtes der Bundeswehr (LufABw), führen dazu, dass die bisher gültige Zuständigkeit für die Qualitätsaufsicht sowie die damit verbundene Durchführung von QM-Zertifizierungen vom Amt für Flugsicherung der Bundeswehr (AFSBw) in das LufABw verlagert wird. Zur Unterstützung der zukünftig für die Qualitätsaufsicht zuständigen Verantwortlichen einerseits sowie zur Sicherung der bisher im Bereich MilFS gewonnenen Erfahrungen andererseits soll nun ein Handbuch für die Qualitätsaufsicht im Bereich der Flugführungsdienste entwickelt werden.

 Prozessorientiertes Wissensmanagement im Geschäftsbereich des BMVg

Aufgabensteller: Bundesministerium der Verteidigung - Referat Managemententwicklung
Laufzeit: 02/2015 - 06/2018

Um eine adäquate Auftragserfüllung sicherzustellen, ist die Bundeswehr auf die Ressource Wissen angewiesen. Dies tangiert zahlreiche Fach- bzw. Wissensgebiete und stellt höchste Anforderungen an den Umgang mit Wissen. Ziel des Projektes ist die Integration von Wissensmanagement und Prozessmanagement um Methoden, Verfahren und Instrumente des Wissensmanagements u.a. dafür zu nutzen, Prozesse zu optimieren, deren Transparenz zu erhöhen, die Prozessmodellierung zu verbessern, Schnittstellenproblematiken zwischen einzelnen Prozessschritten zu beherrschen sowie Wissensverluste bei einem Wechsel der Prozessbeteiligten, besonders von Rollenträgern im Rahmen des Prozessmanagements, zu minimieren. Das Projektergebnis wird ein Konzept zur Integration von Wissensmanagement in das Prozessmanagement der Bundeswehr darstellen. Der Fokus der Konzeptentwicklung liegt dabei auf einer gleichermaßen praxisfreundlichen wie umsetzungsorientierten Ausgestaltung. Die erhobenen Studienergebnisse werden in einem Anwenderhandbuch dokumentiert. 

Forschungsschwerpunkt: Leistungserstellung in Einsatzorganisationen
Kooperationspartner: THW, Berufsfeuerwehr München, Bundeswehr
Laufzeit: seit 01/2011
Im Fokus der Forschung steht die Fragestellung, wie Einsatzorganisationen strukturell funktionieren und was sie von anderen Organisationen unterscheidet. Durch die systematische Erfassung der gewachsenen Strukturen und Prozesse unterschiedlicher Einsatzorganisationen ist es möglich diese zu charakterisieren und ihre Funktionsweise besser zu verstehen. Dadurch wird die Entwicklung eines allgemeinen Modells der Leistungserstellung von Einsatzorganisationen möglich. Die Ergebnisse münden einerseits in eine Theorie der Leistungserstellung von Einsatzorganisationen, andererseits sind sie auch für die Einsatzpraxis von großer Bedeutung. Gemeinsam mit dem THW Landesverband Bayern und der Berufsfeuerwehr München werden dafür zurzeit die ersten umfangreichen Fallstudien ausgearbeitet. Weitere Einsatzorganisationen wie z.B. Polizei und Rettungsdienste sollen folgen.