Einladung zum Strategy Camp am 21. & 22. Oktober 2019

8 Oktober 2019

Was sind die Herausforderungen von „Industrie 4.0“ für Geschäftsmodelle, Organisationsstrukturen und das Personalmanagement? Wie können die Organisation und das HR-Management meines Unternehmens fit werden für das digitale Zeitalter? Und wie werden moderne Methoden wie Design Thinking angewendet, um meine aktuellen unternehmerischen Problemstellungen zu überwinden?

 

Das Strategy Camp am 21. & 22.Oktober 2019 versucht diese Fragen zu beantworten.

 

Der zweitägige Strategie-Workshop bietet die Möglichkeit einer fachlichen Weiterbildung bezüglich anwendungsorientierter Methoden zur Entwicklung Industrie 4.0-fähiger Strategien und Geschäftsmodelle. Der Workshop-Fokus liegt auf der Anwendung solcher Methoden zur Bearbeitung Industrie 4.0-spezifischer Herausforderungen, insbesondere aus den Bereichen Strategie, Geschäftsmodell, Organisation und HR Management. Die Anwendung der Methoden erfolgt anhand einer Case Study sowie individueller Fragestellungen aus der Praxis der Workshop-Teilnehmer.

 

Themenschwerpunkte des Strategy Camp

Methodik - Strategie & Geschäftsmodell: Vorstellung von Konzepten zur Entwicklung von Industrie 4.0 Strategien und Geschäftsmodellen
(u.a. Design Thinking und Business Model Canvas)

Praktischer Teil I - Industrie 4.0 Case Study: Interaktive Industrie 4.0 Case Study zur Anwendung und Vertiefung der Methoden

Praktischer Teil II - Bearbeitung individueller Herausforderungen: Konzeption von Strategien und Geschäftsmodellen für Industrie 4.0-spezifische Herausforderungen aus der Praxis der Teilnehmer

 

Anmeldung bis spätestens 14. Oktober 2019 hier.

 

Veranstaltet wird der Kurs von der Universität der Bundeswehr München in Zusammenarbeit mit dem Cluster Mechatronik & Automation Management und Business Upper Austria im Rahmen des von Interreg Central Europe gefördeten Projekts (CE1119) „InnoPeer AVM“