CI-Element wave

Startseite Meldungen

Dem Rad auf den Zahn gefühlt
Mit anschaulichen Beispielen aus dem Alltag erklärte Prof. Kristin Paetzold im Rahmen der Kinderuni, wie ein Getriebe funktioniert. Im Anschluss an die Vorlesung durften die Zuhörerinnen und Zuhörer das Gelernte in die Praxis umsetzen.
Die erste deutsche Frau im All: Susanne Peters unter den letzten sechs
Susanne Peters (31) ist in der Endausscheidung für die erste deutsche Frau im All. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Raumfahrttechnik und Weltraumnutzung beschäftigt sie sich bereits jetzt intensiv mit dem Orbit.
Schöne neue Welt? – Medien in der Bewährungsprobe
Das digitale Zeitalter prägt viele Bereiche unseres Lebens. Neue Herausforderungen zwingen auch unsere Medien sich zu verändern. Prof. Manuela Pietraß von der Universität der Bundeswehr München organisierte am 7. März zu diesem Thema eine Podiumsdiskussion im Audimax.
Protonen-Minibeam-Therapie als neues Verfahren entwickelt
Jährlich erkranken allein in Deutschland laut der Deutschen Krebshilfe 500.000 Menschen an Krebs. Gängige Praxis in der Tumorbehandlung ist mit großer Mehrheit die Bestrahlung mit Röntgenstrahlen. Nachteil der Röntgenstrahlung ist es jedoch, dass neben dem Tumor auch umliegendes, gesundes Gewebe bestrahlt wird.
Internationale Satellitennavigationskonferenz in der Münchner Residenz
Mitte März fand der Munich Satellite Navigation Summit in München statt. Die Präsidentin der Universität, Frau Prof. Merith Niehuss und der Organisator der Veranstaltung, Prof. Bernd Eissfeller eröffneten die Konferenz in der Allerheiligen-Hofkirche.
„Ein Auto ohne Lenkrad ist noch eine Illusion“
Der Bundestag hat am 30. März eine Änderung des Straßenverkehrsgesetzes beschlossen, die das automatisierte Fahren auf deutschen Straßen ermöglicht. Die letzte Verantwortung soll der Fahrer tragen. Viele Fragen bleiben allerdings offen. Prof. Berthold Färber beschäftigt sich mit diesen Baustellen auf dem Weg zum fahrerlosen Auto.
Kommandeur von West Point besucht Universität
Der Kommandeur der Militärakademie West Point, US-General Robert Caslen, besuchte am 30. März die Universität der Bundeswehr München. Die Präsidentin Prof. Merith Niehuss und der Leiter Studierendenbereich Oberst Detlev Adelmann begrüßten den hohen Besuch im Uni-Casino.
Neue Studie zeigt Bedrohungspotenzial
Prof. Ulrike Lechner leitet das Forschungsprojekt „Vernetzte IT-Sicherheit Kritischer Infrastrukturen“. Mit ihrem Team hat sie eine Studie veröffentlicht, die den aktuellen Stand der IT-Sicherheit für Kritische Infrastrukturen vor allem aus der Sicht der Betreiber abbildet.
Computermaus statt Waffe
Manipulationen an einer Bilddatei erkennen oder eine Datei ohne Endungskürzel richtig identifizieren und zuordnen. Solche IT-Herausforderungen mussten 27 Jugendliche am 22. April 2017 beim Wettbewerb „Capture The Flag“ an der Universität der Bundeswehr München lösen.
Girls‘ Day 2017: Die Kraft des Wassers
26 Schülerinnen ab 15 Jahren nahmen am diesjährigen Girls’ Day der Universität der Bundeswehr München teil und informierten sich vor Ort über die Studien- und Karrieremöglichkeiten in technischen Berufen.
„Unendliche Weiten“
Der Hochschulkurier widmet sich diesmal dem Thema „Weltraumforschung“. Dazu führt die Redaktion Interviews mit dem Institutsleiter Prof. Roger Förstner und seiner wissenschaftlichen Mitarbeiterin Susanne Peters, informiert über die neuesten Entwicklungen im Galileo-Projekt und berichtet über den Munich Satellite Navigation Summit.
Erfolgreich in New York
Die diesjährige Delegation der Universität der Bundeswehr München vertritt Turkmenistan bei der UNO-Simulation „National Model United Nations (NMUN)“ und wird dafür ausgezeichnet. Eine nachhaltige Erfahrung für alle Beteiligten und ein hervorragendes Ergebnis nach sechsmonatiger Vorbereitung.
Soldat und Entrepreneur
Die neue Vortragsreihe "Entrepreneurship" an der Universität der Bundeswehr München startet mit einem Erfahrungsbericht von Alumnus Manuel Roth: Der LRT-Absolvent ist erfolgreicher Unternehmensgründer.
Sauberes Wasser ist kostbar
In der zweiten Kinderuni-Vorlesung in diesem Jahr erklärt Christian Schaum, Professor für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik den über 50 acht- bis zwölfjährigen Schülerinnen und Schülern, wie schmutziges Abfallwasser wieder sauber wird.
Achtung, Geisterfahrer!
Prof. Bernd Eissfeller von der Universität der Bundeswehr München hat einen neuen Algorithmus entwickelt, der Geisterfahrer über Galileo-Signale aufspürt, um andere Autofahrer rechtzeitig vor ihnen zu warnen.
(Völker-)Recht im Internet
Welches Völkerrecht gilt im Cyberspace? Mit dieser Herausforderung beschäftigte sich eine Tagung an der Akademie für politische Bildung in Tutzing Mitte Mai. Das Institut für Öffentliches Recht und Völkerrecht organisierte diese gemeinsam mit der Ludwigs-Maximilians-Universität.
Vielfalt an der Universität
Die Universität der Bundeswehr München informierte am 30. Mai anlässlich des bundesweiten 5. Diversity-Tages in Vorträgen, Plakatausstellungen und Ständen im und um den Audimax über ein vielfältiges und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld.
Erdbebenrütteltisch, Mathematik zum Anfassen und eine besondere Waage
Die Universität der Bundeswehr München nahm am Tag der Bundeswehr 2017 in Hürth teil und stellte auf dem Gelände des Bundessprachenamts dem Publikum einige ihrer Forschungsprojekte vor.
Prof. Hein gewinnt Europäischen Erfinderpreis 2017
Für die Entwicklung des Herzstücks des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo würdigte das Europäische Patentamt am 15. Juni den exzellenten Emeritus der Universität Prof. Günter Hein und sein Team mit dem Europäischen Erfinderpreis.
Wenn die Firewall brennt, zählt allein das Können
Am 23. Juni eröffnete die Bundesministerin der Verteidigung, Dr. Ursula von der Leyen, anlässlich der Jahrestagung des Forschungszentrums CODE das neue Cyber-Cluster an der Universität.
Mehr als nur ein Karriereschritt
Die Bundesministerin der Verteidigung, Dr. Ursula von der Leyen, ernennt vor Schloss Nymphenburg mehr als 500 Offizieranwärterinnen und Offizieranwärter zu Offizieren. Die feierliche Beförderung zum ersten Offizierdienstgrad ist ein Höhepunkt in der Karriere als Offizier der Bundeswehr.
Willkommen im Club
Im Computerraum der Universität der Bundeswehr München stecken jeden zweiten Freitagnachmittag 24 Neunt- und Zehntklässler die Köpfe zusammen. Sie verfolgen ein ambitioniertes Ziel: Mathe auf Uni-Niveau zu beherrschen.
Präsidentin auf Auslandsreise in Israel
Prof. Merith Niehuss besuchte auf ihrer viertägigen Reise mehrere führende Universitäten und Forschungseinrichtungen Israels. Begleitet wurde sie von Norbert Gebbeken, Professor für Baustatik, und der Leiterin des Auslandsbüros der Universität, Dr. Alexandra Bettag.
10. Bavarian Micro Day an der Universität
Am 30. Juni 2017 trafen sich etwa fünfundzwanzig Mikroökonominnen und -ökonomen aus ganz Bayern zum zehnten Bavarian Micro Day an der Universität der Bundeswehr München, um im Senatssaal der Universität ihre aktuellen Forschungsprojekte vorzustellen und zu diskutieren.
Ein Titel fürs Leben!
130 Gäste feiern im Rahmen der zentralen Promotionsfeier der Universität der Bundeswehr München am 9. Juli 2017 im Universitätscasino die erfolgreichen Promotionen des letzten Jahres.
MicroMole spürt illegale Drogenlabore auf
Jedes Jahr gefährdet die in der EU drastisch zunehmende Produktion amphetaminartiger Stimulanzien wie Ecstasy Menschenleben. Die Universität arbeitet mit dem Bundeskriminalamt an dem Sensoren-System microMole, das illegale Labore anhand von Abwasserproben aufspüren soll.
Kooperation im Fokus
Der Juli stand an der Universität ganz im Zeichen von Austausch und Kooperation: Prof. Verena Nitsch stellte japanischen Juniorexpertinnen und -experten das Institut für Arbeitswissenschaft vor. Zusätzlich gab die Veranstaltung „Forschung zum Frühstück“ Einblicke in praxisnahe Projekte zu Technischen Assistenzsystemen.
50 Jahre Münchner Informatik
In diesem Jahr feiert die Münchner Informatik ihr 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass hat die Fakultät für Informatik am 18. Juli 2017 ein besonderes Jahreskolloquium veranstaltet – mit Ehemaligen der ersten Stunde und einer Ausstellung aktueller Forschungsprojekte.
Ein Heft voller Veranstaltungs-Highlights
Die aktuelle Sommerausgabe des Hochschulkuriers kann mit Berichten über viele große Veranstaltungen aufwarten. Im Fokus: Die offizielle Eröffnung des Cyber-Forschungsinstituts „CODE“ und der feierliche Beförderungsappell vor dem Schloss Nymphenburg.
Biosignale – Eine Herzensangelegenheit in vielerlei Hinsicht
Die Universität der Bundeswehr München beteiligt sich seit 1998 am Ferienprogramm „Mädchen machen Technik“. Dr. Gerhard Staude vom „Chair of Signal Processing“ bietet dabei den Kurs „Biosignale – Fenster zu unserem Körper“ an.
Radio Sonnenwiese – Die Kleinen ganz groß
Das Institut für Journalistik veranstaltete erstmals eine Radio-Woche. Die Mädchen und Jungen vom Campus-Kindergarten „Sonnenwiese“ spielten dabei die Hauptrolle und lernten in dem viertägigen Projekt, was es heißt, eine eigene Radiosendung zu produzieren.
Vorsicht, Starkstrom!
In mehreren Bundesländern tobten Mitte August starke Gewitter und hinterließen schwere Schäden. Christian Paul von der Universität der Bundeswehr München erforscht Blitze. An einer Messstation im bayerischen Voralpenland provoziert er dafür sogar Blitzeinschläge.
Erfolgreich digitalisiert
Insbesondere kleinere und mittelständische Unternehmen nutzen die Vorteile einer digitalen Arbeitswelt bisher nur zögerlich. Prof. Stephan Kaiser und sein Team von der Universität der Bundeswehr München möchten Firmen Methoden für eine sinnvolle und zukunftsfähige Umsetzung an die Hand geben.
Die Senioren von morgen
Selbst kurze Wege können für Seniorinnen und Senioren eine Herausforderung sein. Prof. Michael Koch und sein Team wollen sie mit einem smarten Informationssystem an Parkbänken oder Straßenlaternen bei Alltagstätigkeiten unterstützen. Seit September wird die Technik auf ihre Praxistauglichkeit getestet.
Willkommen an der Uni
Am 29. September begrüßten die Universitätspräsidentin, Prof. Merith Niehuss, und der Leiter des Studierendenbereiches, Oberst Detlev Adelmann, den neuen Studierendenjahrgang auf dem Campus. Zudem beförderte Adelmann in diesem Rahmen 50 Studierende der Luftwaffe zum Leutnant.
Honorarprofessor – eine besondere Ehre
Zum Anlass der Bestellung von Prof. Ulrich L. Rohde zum Honorarprofessor veranstaltete die Fakultät für Informatik am 2. Oktober ein Festkolloquium. Dabei wurde der renommierte Wissenschaftler und Unternehmer von Präsidentin Prof. Merith Niehuss und vom Dekan der Fakultät für Informatik, Prof. Klaus Buchenrieder, begrüßt.
„Dem Haus eine Seele geben“
Am 5. Oktober 2017 wurde die neue Universitätsbibliothek feierlich eröffnet. Mit einer symbolischen Schlüsselübergabe weihten sie die Präsidentin der Universität und die Bibliotheksleiterin Dr. Maria Mann-Kallenborn im neugeschaffenen Foyer des Gebäudes 35 ein.
Elektromobilität in der Bundeswehr
In den kommenden Jahren plant die Bundeswehr insgesamt 1.000 Ladesäulen an den verschiedenen Standorten im Inland zu bauen. Für erste Untersuchungen zu diesem Projekt wird die Universität der Bundeswehr München der Musterstandort sein.
Wenn Visitenkarten wandern
Karrierefördernde Kontakte zu knüpfen – damit kann man nicht früh genug anfangen. Viele Studierende und Alumni nutzten die Gelegenheit dazu auf dem 8. Unternehmens- und Karriereforum der Universität der Bundeswehr München.
In Feierlaune
Auf ihrem Dies academicus verlieh die Universität sieben Forschungspreise an ihren wissenschaftlichen Nachwuchs. Die Präsidentin ehrte zudem drei Persönlichkeiten der Universität für ihr außergewöhnliches Engagement.
Ein buntes Sportprogramm
Beim diesjährigen „Abend des Sports“ informierte das Sportzentrum der Universität insbesondere die neuen Studierenden über das vielseitige Sportangebot auf dem Campus. Leiter Rudi Hoffmann moderierte die Sportvorführungen und ehrte den Hochschulmeister im Kleinkaliberschießen, Mario Nittel.
Ehrungen
Stress, lass nach
Arbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer fallen aufgrund psychischer Belastungen immer länger aus, besagt der aktuelle DAK-Gesundheitsreport. Wie man sich leichter an stressige Herausforderungen anpasst, untersucht Bernhard Leipold, Professor an der Universität der Bundeswehr München.
Eine neue Kultur der Unsicherheit
Zäune, Poller und ständige Polizeipräsenz – wie viel Sicherheit verträgt die Gesellschaft? Auf dem RISK-Jahreskolloquium am 8. November betrachteten Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis die aktuelle Risikoforschung aus verschiedensten Blickwinkeln.
Verbundprojekt „PLASTRAT“ gestartet
Mikroplastik in Binnengewässern steht im Mittelpunkt eines neuen Forschungsprojektes unter Koordination der Universität der Bundeswehr München. Die Projektleitung liegt bei Prof. Christian Schaum (Leiter Institut für Wasserwesen).
Satellitennetzwerk für Europa
Vom 13. bis 15. November nahmen sich Vertreter aus Behörden, Wissenschaft und Industrie Zeit, um über behördliche Satellitenkommunikation zu diskutieren. Das Austauschforum „GOSATCOM“ fand 2017 bereits zum zweiten Mal an der Universität statt.
Stabile Brücken für die Bundeswehr
Mitte November tagte das „Team of Experts for Military Bridge Assessment“ an der Universität. Der Austausch über den aktuellen Entwicklungsstand der unterschiedlichen nationalen Berechnungsverfahren zur Abschätzung der Tragfähigkeit unbekannter Brückenbauwerke in militärischen Einsatzgebieten stand dabei im Fokus.
Pippi Langstrumpf als Vorbild
Viele Menschen erbringen in ihrer Arbeit oder in der Freizeit Höchstleistungen. Dahinter steht eine gehörige Portion Motivation. Wie diese entsteht – darum ging es in der Kinderuni von Prof. Rafaela Kraus.
Virtuelle Herausforderung
Im November stellten sich 18 Teams zum dritten Mal der spannenden Cyber-Challenge „Capture The Flag“ im Unicasino, 2017 mit dem Titel „24 – The Revolution“.
Stress zum Fest der Liebe
Es ist wieder soweit: Das Jahr neigt sich dem Ende zu und Weihnachten steht vor der Tür. Dies bringt leider nicht immer nur Positives mit sich. Bernhard Leipold, Professor am Department für Psychologie, äußert sich im Interview zum Thema Weihnachtsstress.
Startschuss für sicherheitspolitisches Pilotprojekt
Am 1. Dezember 2017 fand an der Universität die feierliche Eröffnung des Pilotprojekts METIS statt. Das nach der griechischen Göttin der Weisheit und des Scharfsinns benannte Pilotprojekt soll zur weiteren Verbesserung der Strategiefähigkeit der Abteilung Politik im Bundesministerium der Verteidigung beitragen.
Fahrkarte für die Führungsposition
Am 9. Dezember 2017 sind mehr als 240 Absolventinnen und Absolventen an die Universität zurückgekehrt. Mit Freunden, Familie, ehemaligen militärischen Vorgesetzten, Professorinnen und Professoren feierten sie ihren Masterabschluss.
Kollege Roboter
Am besten funktioniert ein Produktionsteam, wenn sich die einzelnen Mitglieder in ihren Fähigkeiten ergänzen und auf einander verlassen können. Wie selbst Industrieroboter teamfähig werden können, erforscht Professorin Verena Nitsch an der Universität der Bundeswehr München.
Staatssekretär informiert sich über Schutz von Infrastruktur vor Anschlägen
Staatssekretär Gunther Adler aus dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) besuchte am 19. Januar 2018 die von Prof. Norbert Gebbeken geleitete Arbeitsgruppe BauProtect des Lehrstuhls für Baustatik.
CI-Element Spinner