CI-Element wave

Startseite Meldungen

Staatssekretär Sibler besucht die Universität
Der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bernd Sibler sowie der Abgeordnete des Deutschen Bundestages Bartholomäus Kalb besuchten am 9. März die Universität der Bundeswehr München.
Neue Stiftungsprofessur für sichere Satellitenkommunikation
An der Universität der Bundeswehr München wird eine neue Stiftungs-Juniorprofessur eingerichtet. Die Professur wird von der OHB System AG aus Bremen gestiftet und trägt die Bezeichnung „Secure Space Communications“.
Ein Blick in die Zukunft der (Satelliten-)Navigation
Am 24. März 2015 eröffnete die Bayerische Wirtschaftsministerin, Ilse Aigner, gemeinsam mit der Präsidentin der Universität der Bundeswehr München, Prof. Merith Niehuss, und dem Organisator der Veranstaltung, Prof. Bernd Eissfeller, den Munich Satellite Navigation Summit 2015 in der Münchner Residenz.
Neue Sicherheitslösungen für die virtuelle Welt
Über 300 Gäste nehmen an der Jahrestagung des Forschungszentrums CODE an der Universität der Bundeswehr München teil. Zwei Tage lang diskutieren hochkarätige Experten aus den verschiedensten Bereichen mit den Zuhörerinnen und Zuhörern rund um das Thema IT-Sicherheit.
Suche nach Leben auf Saturnmond
Seitdem die amerikanische Raumsonde Cassini auf dem Saturnmond Enceladus das Vorkommen von Wasser und organischen Verbindungen nachweisen konnte, steht eine Frage im Raum: Existiert Leben unter der Eiskruste des Trabanten? Das Institut für Raumfahrttechnik und Weltraumnutzung beteiligt sich an den Forschungen.
Die Stärke der NATO
Air Marshal Graham Stacey von der britischen Luftwaffe besuchte am 22. April 2015 die Universität der Bundeswehr München und referierte vor den anwesenden Studierenden zu den Stärken der NATO, gab einen Ausblick auf die Zukunft und machte auf Konfliktfelder inner- und außerhalb der NATO aufmerksam.
Vom Wasserkatapult und flüssigen Brett
29 Schülerinnen im Alter von 12 bis 16 Jahren nehmen am diesjährigen Girls’ Day der Universität der Bundeswehr München teil und informieren sich vor Ort über die Studien- und Karrieremöglichkeiten.
"Nun sag, wie hast Du’s mit der Religion?"
Der neue Hochschulkurier widmet sich dem Thema "Religion und Glauben auf dem Campus". Dazu führt das Magazin ein Gespräch mit den Militärdekanen der Universität, stellt die beiden Professuren des Instituts für Theologie und Ethik vor und interviewt zwei afrikanische Offiziere über das Miteinander der Religionen auf dem Campus.
Offizielle Eröffnung des X-media campus Newsrooms
Vor zahlreichen Gästen weihte das Institut für Journalistik am 29. April offiziell seinen X-media campus Newsroom ein. Dabei wurden die besten Beiträge der Studierenden in den Kategorien Audio, Video, Online/Text und Blog mit Preisen ausgezeichnet.
52 Zuckerwürfel im Fertigmüsli
Unter dem Motto „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ fand am 6. Mai der dritte Gesundheitstag statt. Das Department für Sportwissenschaften informierte die Universitätsmitglieder an Ständen und in Vorträgen interner und externer Referenten über die Themen Ernährung, Bewegung, Stressbewältigung und Suchtprävention.
Personalmanagement: Wissenschaft und Praxis vereint
Auf dem vierten „Dialog Personalmanagement“ an der Universität der Bundeswehr München trafen sich Vertreter aus Wissenschaft und Praxis, um sich zum Thema „Bewährtes Praktikerwissen oder Forscherweisheit – Was macht Personalmanagement wirklich erfolgreich?“ auszutauschen.
Medien der Zukunft: Den Kunden kennenlernen
Auf der 3. Medienfachtagung „Die Zukunft der Medien“ am 21. Mai berichteten Referenten aus Forschung und Praxis von ihren Erfahrungen mit der digitalisierten Medienwelt. Das Institut für Journalistik stellte sein Austauschforum 2015 unter das Motto „Innovation, Storytelling, Qualität: Neue Wege, Neue Anforderungen“.
Erster Studiengang für Piloten der Bundeswehr
Der neue Studiengang Aeronautical Engineering startet zum 01. Oktober 2015 mit zunächst 13 künftigen Piloten. Die akademische Ausbildung wird sowohl auf dem Ludwig Bölkow Campus in Ottobrunn als auch auf dem Campus der Universität der Bundeswehr München stattfinden.
Studienreise nach Israel und Palästina
Im Rahmen des Mastermoduls "Internationales Recht und Politik in der Praxis" besuchen 24 Studierende der Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften Israel und Palästina. Auf der akademischen Studien- und Forschungsreise erhalten sie zahlreiche Informationen zum Nahostkonflikt unmittelbar vor Ort.
Wiedersehen auf dem Campus
Der 6. Alumni-Kongress bringt rund 200 Absolventinnen und Absolventen der beiden Universitäten der Bundeswehr zusammen. Von 11. bis 13. Juni treffen sie sich auf dem Campus der Universität der Bundeswehr München zum fachlichen Austausch, lockeren Netzwerken und fröhlichen Feiern.
Präsidentin unterzeichnet Charta „Familie in der Hochschule“
Mitte Juni 2015 fand an der Universität Stuttgart-Hohenheim die zweite Jahrestagung des Best-Practice-Clubs „Familie in der Hochschule“ statt. Im Rahmen der Tagung unterzeichnete die Präsidentin der Universität der Bundeswehr München Prof. Merith Niehuss die Charta „Familie in der Hochschule“.
Erster Beförderungsappell vor Schloss Nymphenburg
Staatssekretär Dr. Ralf Brauksiepe ernennt vor Schloss Nymphenburg 443 Offizieranwärterinnen und Offizieranwärter zu Offizieren. Mehr als 2.000 Besucherinnen und Besucher nehmen an der feierlichen Veranstaltung teil.
Austauschforum für Familien- und Pflegefragen
Am 23. Juni 2015 luden die zivile Gleichstellungsbeauftragte Pamela Koch und die militärische Gleichstellungsbeauftragte Hauptmann Heidi Jörend zum Netzwerktreffen „Familienservicestellen an bayerischen Universitäten und Hochschulen“: 19 Gäste aus Bayern berichteten von ihren Erfahrungen in Familien- und Pflegefragen.
Außergewöhnliche Leistungen
Die Wissenschaftlerinnen Graciela Gonzaléz Peytaví (Institut Prof. Bernd Eissfeller), Susanne Peters und Alena Probst (beide am Institut Prof. Roger Förstner) der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik erhalten den "Zonta International Amelia Earhart Fellowship Award 2015".
100 Jahre Relativitätstheorie: Von Einstein zu Hawking
Mit ihrer aktuellen Buchausstellung feiert die Universitätsbibliothek 100 Jahre Relativitätstheorie. Vom Originalband über Lehrbücher bis hin zu anwendungsorientierter Literatur über schwarze Löcher oder den Science-Fiction-Film „Interstellar“ bietet die Bibliothek viel spannendes Material zum Nachlesen.
Auf dem Rücken der Vögel
Der Forschungsverbund „ICARUS“ untersucht das Wanderverhalten von u.a. Vögeln und Fledermäusen, um die Ausbreitung von Krankheiten und Naturkatastrophen vorherzusehen – Prof. Andreas Knopp, Professur für Informationsverarbeitung, und sein Team liefern dafür das technische Know-how.
Sommerlektüre für die Ferien
Der neue Hochschulkurier beschäftigt sich mit dem Thema „Gesundheit am Arbeitsplatz“, berichtet über den feierlichen Beförderungsappell vor Schloss Nymphenburg und informiert über den 6. Alumnikongress, der in diesem Jahr an der Universität der Bundeswehr München stattfand.
Hält die Brücke auch?
Im Ferienprogramm „Mädchen machen Technik“ wurden elf Schülerinnen aus dem Großraum München zu Forscherinnen: An der Universität der Bundeswehr München lernten sie auf einem Workshop vom 10. bis 12. August bei den Laborverantwortlichen Dr. Eugen Hiller und Nancy Beuntner, Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften, den Umgang mit verschiedenen Baustoffen.
Wenn der Akku versagt
Nur 19.000 Elektrofahrzeuge sind deutschlandweit im Einsatz, der Verkauf weiterer läuft schleppend. Zu teuer sind die umweltschonenden Autos, zu groß noch die Angst, auf halber Strecke liegen zu bleiben. Wie Elektrofahrzeuge attraktiver werden könnten, untersuchen Prof. Klaus Bogenberger und sein Team in mehreren Projekten.
Gemeinsamer Kampf gegen Internetkriminalität
Die Universität der Bundeswehr München und das Bayerische Landeskriminalamt (BLKA) schlossen am 3. August 2015 einen Kooperationsvertrag. Stellvertretend für ihre Institution unterzeichneten die Präsidentin Prof. Merith Niehuss und der Präsident des Bayerischen Landeskriminalamtes Peter Dathe das Dokument.
Doppelsieg beim 17. Internationalen Militär Triathlon Cup
Das Triathlon-Team der Universität der Bundeswehr München belegte den ersten und zweiten Platz beim 17. Internationalen Militär Triathlon Cup in Warendorf. Der von der VfL Sassenberg e.V. jährlich durchgeführte Wettkampf richtete sich an Bundeswehrangehörige sowie Soldatinnen und Soldaten verbündeter Streitkräfte.
Multimedialer Rettungseinsatz aus der Luft
Qualm verschleiert die Sicht auf die Unfallstelle – die Feuerwehr kann die Ausbreitung des Brandes schwer einschätzen, Menschenleben sind in Gefahr. Für solche Situationen entwickelt Prof. Jörg Böttcher Algorithmen und Software: Sie liefern den Einsatzkräften die Informationen, die sie vor Ort brauchen.
Sportfördergruppe Neubiberg belegt zweiten Platz im Fünfkampf
Vom 7. bis 11. September 2015 war die Universität der Bundeswehr München Gastgeber für ein Regionalturnier des Militärischen Fünfkampfs. Aus neun verschiedenen Ländern nahmen insgesamt 45 Sportsoldatinnen und Sportsoldaten am Wettkampf teil.
Auf ein erfolgreiches Studium
Die Präsidentin der Universität der Bundeswehr München, Prof. Merith Niehuss, und der Leiter Studierendenbereich, Oberst Detlev Adelmann, begrüßten am 25. September den Studierendenjahrgang 2015.
Vorstellung des neuen Studiengangs „Aeronautical Engineering“
Am 30. September präsentierte die Universität der Bundeswehr München den neuen Studiengang „Aeronautical Engineering“, der im diesjährigen Herbsttrimester mit zunächst 14 zukünftigen Piloten startet. An der Veranstaltung im Audimax nahmen mehr als 200 Gäste aus Politik und Bundeswehr, Wirtschaft und Wissenschaft teil.
Head of Galileo erhält Status eines exzellenten Emeritus
Als dritter Wissenschaftler an der Universität der Bundeswehr München erhielt Professor Dr. Günter W. Hein den Status eines exzellenten Emeritus. Die Verleihung des Ehrentitels erfolgte am 06. Oktober 2015 durch Präsidentin Prof. Merith Niehuss.
Von Akrobatik bis Taekwondo
Am 15. Oktober 2015 präsentierte das Sportzentrum der Universität der Bundeswehr München den mehrheitlich neuen Studierenden das vielfältige, auf dem Campus verfügbare Sportangebot in mehreren Vorführungen und einer anschließenden Ausstellung der verschiedenen Sportgruppen.
GOSATCOM: Forum für Satellitenkommunikation in Behörden
Vom 12. bis 14. Oktober fand an der Universität der Nationale Workshop für behördliche Satellitenkommunikation GOSATCOM 2015 statt. Prof. Andreas Knopp rief die Veranstaltung mit dem Ziel ins Leben, Behörden, Wissenschaft und Industriepartnern erstmals ein Forum zum Informationsaustausch zu bieten.
Dies academicus 2015
Im Rahmen des diesjährigen „Dies academicus“ wurden sieben Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler für ihre hervorragenden Promotionen und besonderen Leistungen ausgezeichnet. Prof. Luitpold Babel erhielt den Lehrpreis des Studentischen Konvents.
Der Müllabfuhrsatellit
Weltraumschrott gefährdet die Funktionstüchtigkeit von Satelliten. Mit ihrer Missionsplanung trägt Susanne Peters, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Raumfahrttechnik und Weltraumnutzung, dazu bei, den Orbit sicherer zu machen.
Digitale Städte für die Nachwelt
Umwelteinflüsse, aber auch terroristische Angriffe zerstören weltweit wertvolle Kulturgüter. Als originalgetreu rekonstruierte 3D-Modelle könnten sie der Nachwelt erhalten bleiben. Die Professur für Visual Computing entwickelt Algorithmen, um ganze Städte aus mehreren Tausend Fotoaufnahmen abbilden zu können.
Ein starkes Europa durch eine vereinte NATO
Am 11. November sprach Lieutenant General Ben Hodges auf dem Campus der Universität der Bundeswehr München vor rund 350 Studierenden zum Thema „Strong Europe - Contribution of the US and its partner nations to NATO“ und erklärte die US-amerikanische Sicht auf aktuell bedeutsame europäische Konflikte.
Vorsicht, Stau!
In der letzten Kinderuni-Vorlesung in diesem Jahr erklärt Klaus Bogenberger, Professor für Verkehrstechnik, den 40 acht- bis zwölfjährigen Schülerinnen und Schülern, wie ein Stau entsteht. In einem Experiment und einer Malaufgabe setzen sie die Theorie in die Praxis um.
Wie biegsam ist Glas?
Vom 14. bis 17. November fanden in der alten Kongresshalle die Münchner Wissenschaftstage mit dem Oberthema: „Städte der Zukunft“ statt. Für die Universität der Bundeswehr München nahmen das Institut für Konstruktiven Ingenieurbau sowie das Institut für Verkehrswesen und Raumplanung teil.
Gesellschaft im Wandel fordert Kommunen
Der demografische Wandel, Migration, eine höhere Mobilität, aber auch eine immer stärker vernetzte, internationale Welt verändern unsere Gesellschaft und müssen in die Planung neuer Lebensräume mit einfließen. Diesen kommunalen Herausforderungen widmete sich der Jahresworkshop des Forschungszentrums RISK.
Karrierefaktor Gesundheit
Vor der Herausforderung, sich selbst und ihr Team gesund zu halten, stehen viele Führungskräfte. Nachhaltiges Gesundheitsmanagement in Unternehmen war daher das zentrale Thema des Leadership Dialogs, den Prof. Sonja Sackmann, Arbeits- und Organisationspsychologie, und ihr Team an der Universität der Bundeswehr ausrichteten.
Auszeichnung für faire und transparente Berufungsverhandlungen
Die Universität der Bundeswehr München erhält als erste Universität mit Sitz in Bayern und bundesweit achte Hochschule das Gütesiegel des Deutschen Hochschulverbandes (DHV) für faire und transparente Berufungsverhandlungen.
Frühwarnsystem bei Terroranschlägen
London, Madrid, der vereitelte Anschlag auf den Thalys-Zug – der Bahnverkehr in Europa ist in den letzten Jahren mehrmals in das Visier von Terroristen geraten. Um in Krisen besser reagieren und intervenieren zu können, entwickeln Prof. Stefan Pickl und sein Team ein Risikomanagement für Bahngesellschaften.
Journalismus 2016: Digitaler, mobiler, dialogischer
Für Journalisten bedeutet das Internet neben Suchmaschinen und journalistischen Medienangeboten immer öfter auch journalistisches Arbeiten mit dem Smartphone, in sozialen Medien oder mit neuen Online-Werkzeugen. Zu diesem Ergebnis kam das Institut für Organisationskommunikation in seiner neuen Studie.
UN-Simulation in Neubiberg
Vom 04. - 06. Dezember fand an der Universität der Bundeswehr München die zweite SecMUN-Konferenz (Security Model United Nations) statt. 65 Studierende erprobten sich an drei Tagen als Nachwuchs-Diplomatinnen und Diplomaten und simulierten Sitzungen verschiedener Gremien der „Vereinten Nationen“.
Feierlicher Abschluss im Dezember
Das Jahr 2015 endet mit einem Höhepunkt für die Absolventinnen und Absolventen des Studienjahrgangs 2011: Sie erhalten im Rahmen der Masterfeierlichkeiten ihre Urkunden. Zuvor werden bei der zentralen Feier im Audimax 18 Preisträgerinnen und Preisträger für besondere Studienleistungen ausgezeichnet.
Selbstständig im Weltall
Eine Raumsonde nähert sich dem Zwergplaneten langsam und analysiert eine Bodenprobe – die Asteroiden bieten z.B. Potenzial für den Abbau seltener Erden. Ob und wie das Raumfahrzeug in diesem Zukunftsszenario dabei autonom agieren könnte, untersuchen Alena Probst und Graciela González Peytaví.
Winterausgabe des Hochschulkuriers
Die neue Ausgabe des Hochschulkuriers ist erschienen. Im Fokus: verschiedene Forschungsprojekte zum Thema „Automotive“ an unserer Universität, dazu ein ausführlicher Rückblick auf die zahlreichen Veranstaltungshöhepunkte des zweiten Halbjahres.
Neuer Vizepräsident für Forschung
Prof. Dr.-Ing. Karl-Christian Thienel übernahm am 01. Januar 2016 das Amt des Vizepräsidenten für Forschung an der Universität der Bundeswehr München. Er tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Berthold Färber an, der nach drei Jahren turnusmäßig das Amt des Vizepräsidenten abgab.
Hinter den Türen des Bundesnachrichtendienstes
Täglich berichten die Medien über weltweiten Terror und Kriege, stündlich beschäftigt sich Gerhard Schindler mit den Hintergründen dieser Nachrichten. Auf dem Neujahrsempfang gab der BND-Präsident einen Einblick in seine Arbeit und die Schwierigkeit, aus vorhandenen Quellen verlässliche Informationen zu generieren.
Wie können Anschläge verhindert werden?
Auf dem Abschlussworkshop des Forschungsprojekts RiKoV unter der Leitung von Prof. Stefan Pickl blickten die Projektpartner auf ihre dreijährige Zusammenarbeit in der Prävention und der Schadensbegrenzung von Anschlägen zurück.
Forschungsergebnisse des Rosetta-Projekts veröffentlicht
Eine der weltweit angesehensten Zeitschriften für Naturwissenschaften, „Nature“, veröffentlicht in ihrer aktuellen Ausgabe die Ergebnisse des RSI-Experiments der Raumsonde Rosetta. Maßgeblich am Experiment beteiligt sind Prof. Bernd Häusler und Dr. Thomas Andert von der Universität der Bundeswehr München.
Einmal Zimmer aufräumen, bitte!
Ob in der Industrie oder im Haushalt – Roboter werden als vielfältige Unterstützung eingesetzt. Was sie noch alles können und wie sich in Zukunft mit ihnen kommunizieren lässt, lernen die 42 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ersten Kinderuni in diesem Jahr von Juniorprofessorin Verena Nitsch.
Fachübergreifende Beratung in Ethikfragen
Seit Oktober 2015 steht Wissenschaft und Hochschulleitung an der Universität der Bundeswehr München bei zukünftigen Vorhaben eine Ethikkommission beratend zur Seite. Ihr Vorsitzender Prof. Friedrich Lohmann stellte die Kommissionsmitglieder und ihre Aufgaben im Audimax einem breiten Publikum vor.
Universität gründet „Center of Excellence“
Das Center of Excellence der UniBw München wurde am 26. Februar 2016 offiziell aus der Taufe gehoben. Gründungsmitglieder sind Prof. Ignaz Eisele, Prof. Günter W. Hein, Prof. Ulrich L. Rohde und Prof. John G. Zabolitzky.
Internationale Satellitennavigationskonferenz in München
Am 01. März 2016 eröffnete die Bayerische Wirtschaftsministerin, Ilse Aigner, gemeinsam mit der Parlamentarischen Staatssekretärin des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, Dorothee Bär, und dem Organisator, Prof. Bernd Eissfeller, den Munich Satellite Navigation Summit in der Residenz München.
Lautlos über den Campus
Die Universität der Bundeswehr München setzt in puncto Mobilität auf Elektroroller. Anfang März sind sieben fabrikneue E-Roller eingetroffen, die künftig von jedem Angehörigen der Bundeswehr sowie darüber hinaus für Forschungszwecke genutzt werden können.
Bayerischer Bauindustrieverband zu Besuch in Neubiberg
Am 17. März 2016 besuchte der Bayerische Bauindustrieverband die Universität der Bundeswehr München. Nach der Sitzung des Vorstandes präsentierten Vizepräsident Prof. Karl-Christian Thienel und Dekan Prof. Geralt Siebert den Gästen die Universität und stellten ihnen die verschiedenen Labore ihrer Fakultät vor.
Eine Turbine für angehende Piloten
Der Bundestagsabgeordnete Florian Hahn übergab in seiner Funktion als 2. Vorsitzender der Interessengemeinschaft Deutsche Luftwaffe e.V. (IdLw) gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden, General a.D. Aarne Emil Kreuzinger-Janik am 7. April 2016 eine Lehrturbine an die Universitätspräsidentin Prof. Merith Niehuss.
Universität der Bundeswehr München überzeugt in New York
Die Universität der Bundeswehr München nimmt zum zehnten Mal an einer der größten UN-Simulationen weltweit teil. In diesem Jahr gewinnt sie am UN-Hauptsitz in Manhattan für ihre herausragende Präsentation den „Outstanding Delegation Award“.
Sport, Spenden und Spaß
Am 14. April fand in einer Sporthalle der Gemeinde Neubiberg ein Hallenfußball-Turnier statt, das Studierende und Angehörige der Universität organisiert hatten. Das Benefizturnier wurde mit acht Mannschaften, darunter eine Frauenmannschaft sowie zwei aus Flüchtlingen bestehenden Teams, ausgetragen.
Veranstaltungsreihe „Medien auf dem Prüfstand“ startet
Digitale Medien, möglichst kostenlos verfügbare Echtzeit-Informationen – mit der Veranstaltungsreihe „Qualitätssache – Medien auf dem Prüfstand“ gehen der Bayerische Rundfunk und die Universität aktuellen Entwicklungen und Perspektiven in der Medienlandschaft auf den Grund. Erster Gast: SZ-Redakteurin Dr. Franziska Augstein.
Von Erfolgen im Hochschulalltag lernen
Auf dem jährlichen Arbeitstreffen des Best Practice-Clubs „Familie in der Hochschule“ tauschten sich am 21. und 22. April rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus und gewannen Einblicke in den Studien- und Arbeitsalltag auf dem Campus. Die Veranstaltung wurde von der zivilen Gleichstellungsbeauftragten der Universität ausgerichtet.
Frühjahrsausgabe des Hochschulkuriers
Der neue Hochschulkurier gibt eine Übersicht über die Gremien und Interessenvertretungen an der Universität. Dazu führte das Magazin unter anderem ein Gespräch mit dem Senatsvorsitzenden Prof. Michael Pfitzner und interviewte den Vorsitzenden des Personalrats Wolfgang Riedl.
Wie entsteht eigentlich ein Tsunami?
Welche Art von Strömungen es gibt und wie man sie berechnet, erklärt Professor Markus Klein den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der letzten Kinderuni. Das Gelernte setzen die 57 Schülerinnen und Schüler gleich in Experimenten in die Praxis um.
Im Gespräch mit Ulrich Deppendorf und Richard Gutjahr
Über die Entwicklung der Medien diskutierte BR-Chefredakteur Sigmund Gottlieb im April mit dem erfahrenen TV-Journalisten Ulrich Deppendorf und dem Experten für Onlinejournalismus Richard Gutjahr. Die Gespräche waren Teil der von Prof. Pietraß und dem BR angebotenen Reihe „Qualitätssache – Medien auf dem Prüfstand“.
Richard Gutjahr
Richard Gutjahr
Girls' Day 2016: Interessante Einblicke in das Universitätsleben
30 Schülerinnen im Alter von 13 bis 17 Jahren nehmen am Girls' Day teil und informieren sich über die Studien- und Karrieremöglichkeiten an der Universität der Bundeswehr München.
Maibockfest an der Universität
Am 11. Mai 2016 feierte der Studentenfachbereich B sein traditionelles Maibock-Fest. In diesem Jahr wurde die Veranstaltung vom Studienjahrgang Elektrotechnik und Informationstechnik (EIT) 2014 vorbereitet und durchgeführt. Höhepunkt des Festes war das traditionelle Maibaumaufstellen auf der Festwiese.
Fakultätentag feiert 60. Geburtstag
Vom 11. bis 12. Mai 2016 fand an der Universität der Bundeswehr München die 60. Plenarversammlung des Fakultätentags Elektrotechnik und Informationstechnik (FTEI) e.V. unter dem Motto "Die Zukunft ist elektrisch" statt.
Work-Life-Balance im Fokus
Kurze Pausen zwischendurch, Sport in der Mittagspause: Der diesjährige Gesundheitstag am 1. Juni bot wieder zahlreiche Inspirationen für einen gesünderen Arbeitsalltag.
Forschung zum Anfassen am Tag der Bundeswehr
Am 11. Juni fand deutschlandweit an 16 Standorten der Tag der Bundeswehr statt. Trotz des regnerischen Wetters besuchten mehrere Tausend Gäste den Campus, um die Universität und die Bundeswehr als Ganzes kennenzulernen.
"Cyber Defence ist eine gesamtstaatliche Aufgabe"
Eine vernetzte Welt verlangt starke Sicherheitssysteme, die Hacker-Angriffen trotzen oder deren Folgen zumindest abschwächen können. Auf der Jahrestagung des Forschungszentrums CODE stellte die Staatssekretärin im Bundesministerium der Verteidigung, Dr. Katrin Suder, die enge Kooperation mit der Universität dabei vor.
„Ich bin Journalist geworden, weil ich Geschichten erzählen will“
Über den Auftrag der „BILD“-Zeitung sprach der Chefredakteur des Bayerischen Fernsehens Prof. Sigmund Gottlieb im Audimax der Universität mit Herausgeber Kai Diekmann, der seine journalistische Karriere einst bei der Bundeswehr begann.
Auf der Flucht
Umfunktionierte Turnhallen, neue Mitschülerinnen und Mitschüler: In der Kinderuni zum Thema Asyl erfuhren die acht- bis zwölfjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, warum Flüchtlinge Schutz in anderen Ländern suchen und wie man sie dabei unterstützen kann.
Präsidentin der Bundeswehr-Universität erhält Bayerischen Verdienstorden
Der Präsidentin der Universität der Bundeswehr München Prof. Merith Niehuss wurde vom Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer der Bayerische Verdienstorden überreicht.
Besiegelung der weiteren engen Zusammenarbeit
Die Präsidentin der Universität der Bundeswehr München Prof. Merith Niehuss und der Direktor des George C. Marshall European Centers for Security Studies Lt. Gen. (ret.) Keith Dayton besiegeln die weitere enge Zusammenarbeit beider Institutionen auf dem Feld der internationalen Sicherheitspolitik.
Größtes Forschungszentrum für Cyber entsteht
Bei der Pressekonferenz zum Thema "Cyber Defence" am 28. Juli 2016 gibt die Präsidentin der Universität der Bundeswehr München Prof. Merith Niehuss den Aufbau des größten Forschungszentrums für den Cyber-Raum der Bundeswehr und des Bundes bekannt.
Neue Lektüre für den Sommer
Die Sommer-Edition des Hochschulkuriers gibt einen umfassenden Rückblick auf den "Tag der Bundeswehr" an der Universität der Bundeswehr München und widmet sich in ihrem Fokus-Thema noch einmal den vielen Highlights der Veranstaltung.
Aerodynamik von Falken erforscht
Wissenschaftler an der Universität der Bundeswehr München ließen Falken in einem Windkanal fliegen, um das Flugverhalten der Tiere mit modernsten Messgeräten zu analysieren. Von den neuen Ergebnissen erhoffen sie sich Erkenntnisse über die Aerodynamik als Grundlagenforschung für künftige Fluggeräte.
Leonardo da Vinci auf der Spur
An der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften bauten Schülerinnen aus München im Rahmen des Ferienprogramms „Mädchen machen Technik“ selbst Brücken und testeten unterschiedliche Baumaterialien auf ihre Belastbarkeit.
Deutsch-indische Forschungskooperation treibt Hochwasserschutz voran
Anfang September traf sich die Forschungsgruppe „FloodEvac“ zu einem Erfahrungsaustausch im oberfränkischen Kulmbach. Auf deutscher Seite koordiniert das Projekt Norbert Gebbeken, Professor für Baustatik an der Universität der Bundeswehr München.
Studienbeginn in Neubiberg
Am 30. September begrüßten die Präsidentin, Prof. Merith Niehuss, und der Leiter Studierendenbereich, Oberst Detlev Adelmann, auf dem Appellplatz den neuen Studierendenjahrgang der Universität und beglückwünschten 71 beförderte Studierende zum ersten Offiziersdienstgrad.
Sportlich, sportlich!
Am 13. Oktober stellte das Sportzentrum der Universität der Bundeswehr München den Unimitgliedern und den neuen Studierenden beim „Abend des Sports“ sein vielfältiges Sportangebot vor. So präsentierten sich die unterschiedlichen Sportgruppen in mehreren Vorführungen und bei der begleitenden Ausstellung.
Von der Kunst Karriere zu machen
Beim 7. Unternehmens- und Karriereforum am 14. und 15. Oktober 2016 erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr über Einstiegschancen in Unternehmen und Behörden – und über sich selbst.
Dies academicus: Preise und Ehrungen 2016
Im Rahmen des Dies academicus an der Universität der Bundeswehr München wurden sieben Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler für ihre hervorragenden Promotionen ausgezeichnet. Die Universitätsmedaille wurde zweimal verliehen, der Bundestagsabgeordnete Florian Hahn wurde zum Ehrensenator ernannt.
Erste Hilfe-Training als Computerspiel
Auslandseinsätze stellen Ersthelfer der Bundeswehr vor große Herausforderungen: Schnelles, aber auch taktisch kluges Handeln ist gefordert, um Leben retten zu können. Ein komplexes Computerspiel mit Lerncharakter könnte bei der richtigen Entscheidung im Ernstfall unterstützen.
Vom Hörsaal ins Weltall – und zurück!
Mit Klaus-Dietrich Flade ist „der erste Astronaut“ der Universität der Bundeswehr München an seine Alma Mater zurückgekehrt. Anlass war das Jahrgangstreffen seines Studiengangs zum 40-jährigen Studienjubiläum. Flade studierte von 1976 bis 1980 Luft- und Raumfahrttechnik in Neubiberg.
22 Jahre Gleichstellung
Die zivile Gleichstellungsstelle stellt mit dem Institut für Journalistik in einer Broschüre 23 Frauen aus Lehre, Forschung, Studium und Verwaltung an der Universität anlässlich 22 Jahren Gleichstellung vor. Bis zum 25.11. ist die Begleitausstellung im Audimax-Foyer zu sehen.
Woher die Karotte ihre Farbe hat
Mit Essen spielt man nicht, sondern experimentiert! In Blindverkostungen entdeckten 30 Schülerinnen und Schüler in der Kinderuni mit Monika Waldhäuser und Sabine Johanntoberens die Welt der Lebensmittel.
Den Abschluss in der Tasche
Am 10. Dezember kehrten über 200 Absolventinnen und Absolventen aus ihren Dienststellen an die Universität zurück, um mit ihren Angehörigen, militärischen Vorgesetzten und ehemaligen Professorinnen und Professoren ihren Masterabschluss zu feiern.
Winterausgabe des Hochschulkuriers
Der neue Hochschulkurier ist da! Im Focus: die Vorstellung der Universitätsgemeinde Neubiberg, dazu verschiedene aktuelle Forschungsprojekte an unserer Universität sowie ein ausführlicher Rückblick auf die zahlreichen Veranstaltungshöhepunkte des zweiten Halbjahres.
„Die Angst ist globalisiert“
Die Anschläge der vergangenen Monate haben viele Menschen nachdenklich gestimmt und verunsichert. Die Podiumsdiskussion „Vom Umgang mit der Angst“, die die Universität am 9. Januar 2017 gemeinsam mit der Akademie für Politische Bildung Tutzing veranstaltete, stieß auf großes Interesse.
Handball auf hohem Niveau
In Frankreich geht es um den Weltmeistertitel – in Neubiberg immerhin um den Titel „Bayerischer Meister“. Die Universität der Bundeswehr München richtete in diesem Jahr die Bayerischen Hochschulmeisterschaften im Handball aus. Leider agierte das Team der Universität nicht ganz so erfolgreich wie zuletzt die Nationalmannschaft.
Darf Krieg sein?
Militärbischof Dr. Sigurd Rink nimmt in seiner Festrede beim Neujahrsempfang der Universität der Bundeswehr München Bezug auf die Überlegungen Martin Luthers zum Thema Krieg und Frieden: 500 Jahre später sind diese immer noch aktuell.
Großes Interesse am Cyber-Cluster
Der Japanische Generalkonsul Hidenao Yanagi besuchte am 19. Januar 2017 die Universität der Bundeswehr München. Sein Interesse galt vor allem dem Aufbau des Cyber-Clusters. Das Bundesinnenministerium kündigte indes an, eine Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich (ZITiS) auf dem Campus zu errichten.
Sichere Kommunikation beginnt im Weltall
Eine neue Professur an der Universität der Bundeswehr München widmet sich der sicheren Satellitenkommunikation. Dr. Christian Hofmann hat zum 1. Februar 2017 die von der OHB System AG gestiftete Juniorprofessur „Secure Space Communications“ übernommen.
Über Krisen und Konflikte
Die Professur für Internationale Politik und Konfliktforschung, Prof. Stephan Stetter, hat gemeinsam mit dem Sicherheitspolitischen Arbeitskreis (SiA) eine neue Vortragsreihe ins Leben gerufen: „Alpine Talks on Conflicts and Security“ (ATaCS). Einer der ersten Gäste: Christophe Ayad, Chefredakteur für Außenpolitik von Le Monde.
Profilbildung im europäischen Raum
Am 10. Februar 2017 konnte die Präsidentin Prof. Merith Niehuss hochrangige Gäste aus der Politik auf dem Campus begrüßen. Staatssekretär Bernd Sibler, der Bundestagsabgeordnete Florian Hahn und die Landtagsabgeordnete Kerstin Schreyer informierten sich über die neuesten Entwicklungen im Bereich Cyberforschung.
CI-Element Spinner