CI-Element wave

Willkommen in Neubiberg

Die Präsidentin der Universität der Bundeswehr München, Prof. Merith Niehuss und der Leiter Studentenbereich, Oberstleutnant Detlev Adelmann begrüßen auf dem Appellplatz den Studierendenjahrgang 2014. Nach einer Einführungswoche beginnt für die Studierenden ab dem 1. Oktober der Studienalltag.
Willkommen in Neubiberg

Der neue Studierendenjahrgang 2014

Am 25. September wurden die Offizieranwärterinnen und Offizieranwärter und zivilen Studierenden (so z.B. aus dem Studiengang Wehrtechnik) in einem Begrüßungsappell von der Präsidentin der Universität, Prof. Merith Niehuss und dem Leiter des Studentenbereichs, Oberstleutnant Detlev Adelmann auf dem Campus willkommen geheißen.

Bestmögliche Rahmenbedingungen

Die Präsidentin ging in ihrer Rede besonders auf die akademische Freiheit des Studiums ein. „Mit Interesse, Motivation und Eigeninitiative können Sie in diesen vier Jahren viel erreichen“, so Prof. Niehuss.  Diese individuelle Freiheit bringe aber auch gewisse Pflichten wie Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit mit sich. Die Universität stelle den Studierenden hierzu in vielen Bereichen die bestmöglichen Rahmenbedingungen zur Verfügung, sei es in der Betreuungs-Relation oder in der Infrastruktur. Dadurch eröffne sich für die Studierenden die Möglichkeit „ein konzentriertes, anspruchsvolles Studium in einem Zeitraum zu absolvieren, der an anderen Hochschulen so nicht realisiert werden könnte“.

Beförderung für 63 Oberfähnriche

Am Ende des Begrüßungsappells wurden 63 Oberfähnriche der Luftwaffe zum Leutnant, dem ersten Offizierdienstgrad, befördert. Die Präsidentin und der Leiter Studentenbereich beglückwünschten die frisch gebackenen Leutnante  in ihren Ansprachen und sprachen ihnen ihre Anerkennung aus. Auch in diesem Jahr nahmen bei herbstlichem Wetter zahlreiche Universitätmitglieder sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Militär, Wirtschaft und Politik am Begrüßungsappell teil.

CI-Element Spinner