CI-Element wave

Staatssekretär Grübel zu Gast an der Universität

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung, Markus Grübel besucht die Universität der Bundeswehr München, begleitet wird er vom Mitglied des Bundestages Florian Hahn.
Staatssekretär Grübel zu Gast an der Universität

Die Präsidentin Prof. Merith Niehuss begrüßt den Parlamentarischen Staatssekretär Markus Grübel (re.) und den MdB Florian Hahn an der Universität der Bundeswehr München.

Die Präsidentin der Universität Prof. Merith Niehuss informierte die beiden Besucher nach der Begrüßung über aktuelle Entwicklungen an der Hochschule in Neubiberg. Im Anschluss an die Gespräche erklärten Prof. Bernd Häusler und Dr. Thomas Andert vom Institut für Raumfahrtechnik und Weltraumnutzung ihre Beteiligung am internationalen Raumfahrtprojekt „Rosetta“, das vor wenigen Tagen Schlagzeilen mit der erfolgreichen Landung der Raumsonde „Philae“ auf dem Kometen „Churyumov-Gerasimenko“ machte.

Prof. Häusler ist mit ersten Konzeptionen bereits seit rund 20 Jahren am Raumfahrtprojekt „Rosetta“ beteiligt und ist gemeinsam mit Dr. Andert im internationalen Radio Science Team  mit der Erforschung der Beschaffenheit, Dichte und Masse des Kometen betraut. Die Bestimmung des Schwerefeldes ist eine Voraussetzung für die erfolgreiche Landung der Sonde auf dem Kometen.

Masterstudiengang für zivile und militärische Ingenieurinnen und Ingenieure

Danach informierte Prof. Kristin Paetzold als eine der akademischen Leiter über den berufsbegleitenden Masterstudiengang „Systems Engineering“. Der Masterstudiengang richtet sich an zivile und militärische Ingenieurinnen und Ingenieure und wird vom Weiterbildungsinstitut „campus adavanced studies center (casc)“  an der Universität der Bundeswehr München angeboten. Der Studiengang dauert zwei Jahre und drei Monate und startete erstmals im April 2014.

CI-Element Spinner