CI-Element wave

Preis für hervorragenden Hochschulabschluss

Staatssekretär Bernd Sibler zeichnet in München fünf Absolventinnen der Ingenieurwissenschaften für ihre hervorragenden Leistungen aus. Eine der Preisträgerinnen ist Dr.-Ing. Maria Magdalena Jarczyk, die ihren Doktor der Ingenieurwissenschaften an der Universität der Bundeswehr München gemacht hat.
Preis für hervorragenden Hochschulabschluss

V.l.n.r.: Staatssekretär Bernd Sibler mit Dr.-Ing. Maria Magdalena Jarczyk und Prof. Dr. Berthold Färber (Vizepräsident der Universität der Bundeswehr München). Foto: Bayer. Staatsministerium

Dr.-Ing. Maria Magdalena Jarczyk erhielt den Preis für ihre Dissertation „Numerische Modellierung von turbulenten Strömungen realer Gasgemische“. Ihre Arbeit wurde von Univ.-Prof. Michael Pfitzner (Professur für Thermodynamik, Wärme- und Stoffübertragung) betreut. An der Festveranstaltung im bayerischen Kultusministerium nahm auch der Vizepräsident für Forschung, Prof. Dr. Berthold Färber teil.

Wichtige Vorbilder für junge Frauen
In seiner Rede betonte Staatssekretär Bernd Sibler: „Mit Ihren herausragenden Leistungen im Bereich der Ingenieurwissenschaften können Sie Vorbild sein für viele junge Frauen, die sich für ein technisches Studium entscheiden. Denn Sie haben gezeigt, dass die Ingenieurwissenschaften längst keine Männerdomäne mehr ist!“. Die Preisträgerinnen aus den  Hochschulen von Regensburg, München, Ingolstadt und Hof wurden für ihre hervorragenden Abschluss- bzw. Promotionsarbeiten ausgezeichnet. Die mit 2.000 Euro dotierten Preise werden jährlich auf Vorschlag der Hochschulen vergeben.

Knapp ein Drittel aller MINT-Studierenden weiblich
Für Staatssekretär Sibler ist die Auszeichnung auch ein ermutigendes Signal an Mädchen und junge Frauen, sich mit naturwissenschaftlichen Fragestellungen vertieft auseinanderzusetzen und sich ein entsprechendes Studium zuzutrauen. „Wir müssen weiter daran arbeiten, junge Frauen für ein Studium der technischen Fächer zu begeistern. Denn der Forschungs- und  Wissenschaftsstandort Bayern ist auf sehr gut ausgebildete Ingenieure und Ingenieurinnen angewiesen“, betonte der Staatssekretär bei der Preisverleihung. Knapp ein Drittel aller MINT-Studierenden in Bayern sind aktuell Frauen.




 

CI-Element Spinner