CI-Element wave

Interdisziplinär und International

Am 12. August 2013 haben sich 52 Studierende und Wissenschaftler von acht europäischen Universitäten in der Universitätsbibliothek eingefunden. Anlass waren Präsentationen und Ausstellungen der dritten Europäischen Sommerschule zur Bautechnikgeschichte.
Interdisziplinär und International

Viele historische Skizzen zeigte Prof. Holzer in seinem Vortrag

Diejenigen, die hinter der Bezeichnung CH.ESS 2013 internationale Schachmeisterschaften vermuten, liegen falsch. Tatsächlich verbirgt sich hinter diesem Kürzel eine nationenübergreifende Kooperation von Universitäten aus Deutschland, Österreich, Polen, Belgien sowie Italien, die sich mit Bautechnikgeschichte beschäftigt. Die dritte "Europäische Sommerschule zur Bautechnikgeschichte" fand vom 4. bis 17. August statt und fördert die internationale und vor allem interdisziplinäre Zusammenarbeit in den Bereichen Architektur, Archäologie und Bauingenieurwesen. Ziel der Summer School ist es, durch die Betrachtung der Geschichte nicht nur gemeinsame Wurzeln auszumachen, sondern auch eine Art studienübergreifenden Überbau zu schaffen. Dazu gehören neben Detailstudien und Analysen von Konstruktionen und verschiedensten Materialprüfungen vor allem das Aufmaß und eine genaue Zustandsdokumentation von historischen Holzbauten.

Universität Gastgeber der dritten Summer School

Beim dritten Treffen der Europäischen Summer School zur Bautechnikgeschichte fungierte die Universität der Bundeswehr München als Gastgeber. Das Hauptaugenmerk lag in diesem Jahr auf der geschichtlichen Illustration und der Verwendung des Werkstoffes Holz. Im Rahmen der Veranstaltung in der Universitätsbibliothek begrüßten der Vizepräsident für Forschung Prof. Berthold Färber sowie der Dekan der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften Prof. Jürgen Schwarz die Gäste aus dem Ausland und brachten ihnen die Universität mit all ihren akademischen und militärischen Aspekten näher.

Publizistik des frühen Ingenieurwesens

Das Wesentliche war jedoch, neben der Ausstellung historischer Lehr- und Konstruktionsbücher, der Vortrag von Prof. Stefan Holzer, Professor am Institut für Mathematik und Bauinformatik und Gastgeber der Summer School, zur Entwicklung der Publizistik des Bauingenieurwesens. Mit den einleitenden Worten „Holz findet überall für Konstruktionen Verwendung, auch dann wenn wir es vielleicht nicht sehen mögen“, zeigte er die Rolle des Holzes als unverzichtbaren Werkstoff auf. Er fesselte die Zuhörer zudem mit einer lebendigen Darstellung der Entwicklung der bauwissenschaftlichen Dokumentation anhand der ausgestellten Konstruktionsbücher. Deutlich wurde vor allem das publizistische Schisma während des 16. und 17. Jahrhunderts, als sich Handwerker und Wissenschaftler mit der Genauigkeit und bildlichen Umsetzung ihrer Veröffentlichungen noch diametral gegenüberstanden. Einerseits, so Professor Holzer, sehe man häufig künstlerische Bildnisse, in denen die Leichtigkeit der Arbeit mit Holz dargestellt wird, andererseits seien auch detaillierte Skizzen mit statischen Messwerten überliefert. Über die Jahrhunderte hinweg haben sich diese beiden Strömungen immer weiter angenähert und somit einen wichtigen Grundstein für das heutige Bauingenieurwesen gelegt.

Arbeit an historischen Skizzen

Im Anschluss an den Vortrag waren die Teilnehmer der Summer School selbst gefordert: Prof. Holzer überließ ihnen einige der ausgestellten Bücher – teils in lateinischer Sprache. Die internationalen Nachwuchswissenschaftler beschäftigten sich eingehend mit den historischen Texten und Skizzen. Der Abendvortrag von Dr. Alexander Wiesneth, Konservator der Bayerischen Verwaltung der Staatlichen Schlösser, Seen und Gärten, rundete den Tag ab. Er führte das Publikum durch die Welt der UNESCO World Heritage Sites, sprach über aktuelle Herausforderungen bei Bauten des Weltkulturerbes und verwies auf die Verantwortung, die wir heute für historische Bauten tragen.

Zur Seite der dritten Europäischen Sommerschule zur Bautechnikgeschichte

Zur Seite des Instituts für Mathematik und Bauinformatik

CI-Element Spinner