CI-Element wave

Erste Stiftungsjunior-Professur eingerichtet

Die erste Stiftungsjunior-Professur an der Universität der Bundeswehr München wird von der Katholischen Soldatenseelsorge gestiftet und trägt die Bezeichnung „Wehrmedizinische Ethik“. Sie soll in diesem Jahr ausgeschrieben und zum Jahresbeginn 2015 besetzt werden.
Erste Stiftungsjunior-Professur eingerichtet

Vertragsunterzeichnung durch die Präsidentin, Prof. Merith Niehuss (2.v.l.) und den Vertreter des Vorstandes der Kath. Soldatenseelsorge, Wolfgang Wurmb (1.v.l.) im Beisein von Prof. Thomas Bohrmann, Professur Katholische Theologie.

Die Universität der Bundeswehr München bietet durch wichtige eigene Einrichtungen in Forschung und Lehre wie die Professuren für Katholische und Evangelische Theologie mit Schwerpunkt Angewandte Ethik, sowie durch ihre Nähe zur Sanitätsakademie der Bundeswehr, die sich als zentrale Einrichtung der Aus- und Weiterbildung des ärztlichen- und nichtärztlichen Sanitätspersonals widmet, den geeigneten Ort zur Stiftung einer Stiftungsjuniorprofessur in Wehrmedizinischer Ethik.

Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Die Katholische Soldatenseelsorge möchte das Fach Wehrmedizinische Ethik an der Universität der Bundeswehr München unterstützen und fördern. Daher initiiert sie die Einrichtung und Finanzierung einer Stiftungsjuniorprofessur für sechs Jahre mit dem Ziel der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie des gleichzeitigen Ausbaus des genannten Forschungsthemas an der Universität der Bundeswehr München. Die ethischen Herausforderungen unserer Zeit, die sich aus den Auslands- und Kampfeinsätzen für die Bundeswehr ergeben, fragen in besonderer Weise auch das Selbstverständnis des Sanitätsdienstes an. Diese international im Rahmen der Military Medical Ethics diskutierten Fragen sollen erstmals in der Bundesrepublik Deutschland in einem zu systematisierenden und institutionalisierenden Fach Wehrmedizinische Ethik eine eigene akademische Verortung finden.

Beitrag für Diskus um ethische Standards

Die Stiftungsjuniorprofessur wird an der Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften angesiedelt. Sie soll eine enge Vernetzung mit dem Institut für Theologie und Ethik pflegen, darüber hinaus aber auch offen sein für Kooperationen innerhalb und außerhalb der Fakultät. An der Schnittstelle von Ethik und Medizin nimmt sich die Wehrmedizinische Ethik in besonderer Weise aktueller Fragen der medizinischen Forschung an, sofern sie der Entwicklung einer wehrmedizinethischen Expertise dienen. Dieser kommt sowohl für die wehrmedizinethische Kompetenzvermittlung im Rahmen der Ausbildung des ärztlichen und nichtärztlichen Sanitätspersonals als auch für einen international zu führenden Diskurs um ethische Standards eine wichtige Rolle zu.

 

CI-Element Spinner