IT-Governance

In der Veranstaltung IT-Governance lernen die Studierenden auf dem Vergleichsweise neuem Gebiet der Informatik und Wirtschaftsinformatik zentrale Fragestellungen und wichtige Instrumente u.a. der Organisation und Steuerung der IT (und ihrer Prozesse) in Organisationen kennen.

IT-Governance (Modul 1360)

In der Veranstaltung IT-Governance lernen die Studierenden auf dem Vergleichsweise neuem Gebiet der Informatik und Wirtschaftsinformatik zentrale Fragestellungen und wichtige Instrumente u.a. der Organisation und Steuerung der IT (und ihrer Prozesse) in Organisationen kennen.

 

Daten zur Vorlesung

Modultyp
Wahlpflichtmodul
Wirtschaftsinformatik M.Sc.
Wahlpflichtmodul 
Technologiemanagement und Wirtschaftsinformatik M.Sc.
Wahlpflichtmodul
Management und Medien M.Sc.
ECTS-Punkte
6
TWS
5 Stunden
Workload gesamt
180 Stunden
Präsenzzeit
60 Stunden
Selbststudium
120 Stunden

Inhalt

Wie kann die IT-Landschaft einer Organisation gestaltet werden? Heute spielt IT in vielen Organisationen eine zentrale Rolle für den Erfolg einer Organisation. Viele Skandale oder Misserfolge lassen sich auch darauf zurückführen, dass die IT die Unternehmensstrategie nicht richtig umsetzt. Beispielsweise haben fehlende Limits für den Börsenhandel bzw. fehlende Instrumente zur Überwachung der Börsengeschäfte und Durchsetzung dieser Limits Banken und ganze Volkswirtschaften in Bedrängnis bringen können. IT-Sicherheit und Privacy sind weitere zentrale Fragestellungen im IT-Betrieb. Hier müssen Regeln genauso wie ihre Umsetzung in der Organisation und ihrer IT geklärt sein. Auch moderne Formen des Betriebs der IT, wie IT Outsourcing oder Cloud Computing können nur dann erfolgreich sein, wenn die Regeln für den Betrieb der IT klar formuliert, in Verträgen geregelt sind und professionell umgesetzt werden können. Gesetzliche Regelungen stellen sich als schwierig dar und häufig genug „überholt" die Technologie die Regelungen. Man denke hier an die Diskussionen um die Panorama Dienste von Google und Microsoft genauso wie über die sozialen Netzwerke. Heute geben z.B. für die Finanzwirtschaft Basel II und Sarbanes-Oxley Regeln für den Betrieb der IT vor.
IT-Governance ist ein vergleichsweise neues Gebiet der Informatik und Wirtschaftsinformatik, das der zentralen Rolle der IT für Organisationen Rechnung trägt. In diesem Themenfeld gibt es einige zentrale Aufgaben. Die IT mit ihren Prozessen ist so zu gestalten, dass Sie den gesetzlichen Vorgaben entspricht und die Geschäftsstrategie umsetzt. Weitere Aufgaben sind Schaffung von Werten durch IT und die Minimierung von IT-Risiken. IT-Governance soll den Rahmen schaffen, IT-Services effektiv und effizient zu erbringen.

Qualifikationsziele

Die Studierenden lernen zentrale Fragestellungen und wichtige Instrumente der Organisation, Steuerung und Kontrolle der IT und der IT-Prozesse von Organisationen kennen.

Ansprechpartner:

 

KptLt Sebastian Dännart

Vorlesungsunterlagen:

 

ILIAS