Autoklav

<<< Probekörperherstellung 

 

Autoklav

 

 

Ein Autoklav ist ein gasdicht verschließbarer Druckbehälter, der für die thermische Behandlung von Stoffen im Überdruckbereich eingesetzt wird. In Bereich der Baustoffe werden Autoklaven eingesetzt, um Kalksandsteine und Porenbeton herzustellen. Das Aushärten der Baustoffe und somit die Festigkeits- und Gefügeentwicklung von Kalksandsteinen und Porenbeton kann über den Prozess des Autoklavieren gesteuert werden.

Gerätebeschreibung

Bei dem Autoklaven handelt es sich um einen highpreactor Hochdruck-Laborreaktor aus Edelstahl der Firma Berghoff. Das Fassungsvermögen beträgt 11 Liter. Die Regelung der elektrischen Mantelheizung erfolgt mit einem BTC-3000 Temperaturregler. Die Arbeitstemperatur beträgt 0 – 300°C und der maximale Arbeitsdruck beträgt 24 bar.  

 

<<< Probekörperherstellung