Vizepräsident für Internationalisierung und Digitalisierung

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Karl-Christian Thienel
Tel.: +49 89 6004-2512
E-Mail: christian.thienel@unibw.de

Vizepräsident für Internationalisierung und Digitalisierung

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Karl-Christian Thienel studierte Bauingenieurwesen an der TU Braunschweig mit Schwerpunkt „Konstruktiver Ingenieurbau“.  Danach war er in Braunschweig von 1988 bis 1993 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz tätig.  Von 1993 bis 1995 forschte er als Feodor-Lynen-Stipendiat der Alexander-von-Humboldt Stiftung am Center for Advanced Cement Based Materials (ACBM) der Northwestern University, USA. Von 1995 bis 2003 arbeitete er bei der Liapor GmbH & Co. KG und war ab 1997 Leiter F&E der Liapor GmbH & Co. KG. Seit 2003 leitet er als Universitätsprofessor an der Universität der Bundeswehr München das Institut für Werkstoffe des Bauwesens. Von 2014 bis 2015 war Prof. Thienel Dekan der Fakultät für BAU. Von 2016 bis 2018 bekleidete er das Amt des Vizepräsidenten für Forschung.


Die Universität der Bundeswehr München hat in den vergangenen Jahren zahlreiche internationale Kontakte auf den verschiedensten Ebenen geknüpft. In dieser Amtszeit möchte Prof. Thienel in enger Abstimmung mit dem Auslandsbeirat diese Kontakte insbesondere im Bereich der Forschung weiter vertiefen. Im Fokus wird das Ausbilden von Forschungsnetzwerken stehen, um die internationaler Forschungsakquise zu fördern. Ein weiteres Ziel betrifft den Bereich Digitalisierung. Hier beabsichtigt Prof. Thienel zusammen mit den maßgeblich Beteiligten aus dem Rechenzentrum und dem Beirat BITS eine kritische Bewertung der vorhandenen digitalen Angebote, um perspektivisch eine Anpassung der digitalen Infrastruktur vorzunehmen, die den Anforderungen aus Lehre, Forschung und Verwaltung gerecht wird. Last but not least ist er Ansprechpartner der UniBw M für die Gemeinde Neubiberg.

Zur Übersichtsseite