Prof. Dr. Irene Preisinger

hat im April 2019 die Professur für Redaktionspraxis an der Fakultät für Betriebswirtschaft übernommen. Sie geht in Lehre und Forschung der Frage nach: Wie funktioniert guter Journalismus?

Prof. Dr. Irene Preisinger

Mit der Berufung der langjährigen Nachrichtenreporterin und promovierten Journalistin ist die Neuausrichtung des Instituts für Journalistik komplett. Irene Preisinger verknüpft in ihrer Lehre theoretische Grundlagen des Journalismus mit praktischem Handwerkszeug. In ihrer wissenschaftlichen Arbeit beschäftigt sie sich mit unterschiedlichen Rahmenbedingungen für Medien und mit international vergleichender Journalismusforschung.

Irene Preisinger studierte Journalistik, Politik und berufsbegleitend Betriebswirtschaft. Sie sammelte umfangreiche praktische Erfahrungen in Redaktionen in Deutschland, Frankreich und Spanien. Nach ihrer Promotion auf dem Feld der Journalismusforschung berichtete sie lange für internationale Nachrichtenagenturen über Themen aus Politik und Wirtschaft. Zuletzt arbeitete sie viele Jahre in der Wirtschaftsredaktion von Reuters, die 2016 als beste Wirtschaftsredaktion Deutschlands ausgezeichnet wurde.


Fakultät für Betriebswirtschaft