Prof. Dr. Christian von Deimling

ist seit dem 1. November 2019 Inhaber der Stiftungsjuniorprofessur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere für Industrielle Beschaffung an der Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften.

Prof. Dr. Christian von Deimling

In Forschung und Lehre konzentriert sich Christian von Deimling auf Fragestellungen in der industriellen und in der öffentlichen Beschaffung. Sein Interesse gilt dabei den Veränderungen und künftigen Entwicklungen in der Beschaffung (verstanden als Funktion in Unternehmen und Organisationen mit einem wesentlichen Einfluss auf deren Marktstellung). Deshalb beschäftigt er sich intensiv mit der Entwicklung und erfolgreichen Einführung von Beschaffungsstrategien, mit dem Einfluss von Innovationen auf die Beschaffung und auf die Marktstellung von Unternehmen und Organisationen, mit der Rolle und dem Einsatz von Lebenszykluskosten zu unterschiedlichen Entscheidungspunkten bei Investitionsvorhaben sowie mit der Gestaltung und dem Erfolg von Einkaufskooperationen. Sein angewandtes Forschungsverständnis baut auf datengestützten Beobachtungen (qualitativ und quantitativ) und einer entsprechenden Datentriangulation auf.

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth und an der Universität Linköping in Schweden hat Prof. von Deimling als Unternehmensberater im Bereich Supply Chain Management/lntegrated Planning Projektpartner in der Industrie (mit Schwerpunkt Spezialchemieindustrie) und im öffentlichen Sektor (mit Schwerpunkt Verteidigungssektor) beraten. Im Anschluss an seine Tätigkeit als Unternehmensberater hat er an der Universität der Bundeswehr München seine Promotion zum Thema "Komplexitätsmanagement in multinationalen Einkaufskooperationen am Beispiel des Verteidigungssektor" mit Auszeichnung abgeschlossen. Prof. von Deimling ist Mitglied der Leitung im Arbeitsgebiet Beschaffung an der Universität der Bundeswehr München.


Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften   Arbeitsgebiet Beschaffung   Weitere Neuberufene der Universität