Ausstellung im Stauffenberg-Saal: "Der Führer Adolf Hitler ist tot." Attentat und Staatsstreichversuch am 20. Juli 1944.

6 August 2019

Das Attentat von Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg auf Hitler am 20. Juli 1944 jährt sich in diesem Jahr zum 75. Mal. Aus diesem Anlass hat das Militärhistorische Museum der Bundeswehr eine Sonderausstellung zum Thema gestaltet. Die Ausstellung besteht aus 22 Plakaten, die die wesentlichen Fakten zu Vorgeschichte, Verlauf und Folgen des Attentats sowie die Rezeptionsgeschichte vermitteln. Davon stellen 14 Plakate wichtige Akteure des zivil-militärischen Widerstandes und ihre Beweggründe vor, die sie in die Opposition gegen das NS-Regime geführt haben. Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

Die Plakatausstellung kann ab sofort im Stauffenberg-Saal in Gebäude 35, Ebene 2 besichtigt werden. Der Zugang erfolgt durch die Universitätsbibliothek.