Main

 

NavyTriCup Wilhelmshaven (Militärmeisterschaften Mittel-Distanz)

NavyTriCup 2011

 

Mit hervorragenden Leistungen wurden in diesem Jahr auch die Titel des deutschen Miliärmeisters auf der Mitteldistanz sowohl in der Damenwertung durch Lt Christin Barz, also auch in der Herrenwertung durch Lt Johannes König durch das TriTeam der UniBw gewonnen! (Lt König belegte zudem auch den 2. Platz in der Gesamtwertung des Nordseeman)

Die restlichen Athleten landeten alle in den Top10 der jeweiligen Altersklasse.
 

 

MilTriCup Warendorf (Militärmeisterschaften Olympische-Distanz)

Das Triathlon-Team (TriTeam) der Universität der Bundeswehr München hat erneut seine Klasse im Triathlonsport unter Beweis gestellt. Im Rahmen des Sassenberger Feldmarkttriathlon Anfang August verteidigte das TriTeam mit den Athleten Leutnant Johannes König, Oberleutnant Falco Tegtmeier und Oberleutnant Steffen Hase den Titel als Deutscher Mannschaftsmilitärmeister. Auch die Plätze zwei, vier und acht in der Mannschaftwertung gingen an die Universität der Bundeswehr München. Damit ist das TriTeam seit nun schon sechs Jahren ungeschlagen in der Mannschaftswertung.

Neuer Deutscher Militärmeister

Auch der Titel des Deutschen Militärmeisters kehrt zurück an die Universität der Bundeswehr München. Mit einer starken läuferischen Leistung sicherte sich Johannes König den ersten Platz in der Einzelwertung. Für die 1,3 km Schwimmen, 46 km Radfahren und 10 km Laufen benötigte er 2:02:58 Stunden. Jeweils auf Platz drei und damit ebenfalls auf das Podium kamen Falco Tegtmeier (2:05:49 Stunden) und Fähnrich Stephanie Hammers (2:30:02 Stunden). Diese drei Athleten starteten auch für die Deutsche Militärauswahlmannschaft beim gleichzeitig ausgetragenen 5th CISM Military Euro-Cup. Selbst in diesem, mit Athleten aus Belgien und den Niederlanden international besetzten Starterfeld, konnten sie überzeugen und erreichten zweite Plätze (König und Hammers) und einen dritten Platz (Tegtmeier). U.a. mit Feldwebel Andrej Sonnenberg von der Sportfördergruppe Neubiberg errang das Männerteam Germany 1 den ersten Platz in der Mannschaftswertung beim 5th CISM Military Euro-Cup.

  

 

Deutsche Hochschulmeisterschaften in Münster

 

Foto DHM Münster 2011

Nach Pleiten, Pech und Pannen hat die Abordnung der UniBw noch das Beste draus gemacht.

In einem mit mehreren Bundesligastartern besetzten Starterfeld konnten die selbst gesteckten Ziele jedoch nicht erreicht werden. Mit den Athleten Leutnant Johannes König, Leutnant z. S. Fabian Hennig, Oberleutnant Falco Tegtmeier und Oberleutnant Martin Allers konnte sich das TriTeam auch durchaus Hoffnung auf einen Platz unter den ersten Drei machen. Doch die Hoffnungen wurden schon kurz nach dem Schwimmen zerstört. Wegen eines Platten Reifens stürzte Leutnant Johannes König in der ersten Kurve und musste das Rennen beenden. Dabei lief bis dahin noch alles nach Plan. Leutnant z. S. Fabian Hennig absolvierte die 1, 5 km lange Schwimmstrecke als Schnellster und auch die anderen Athleten der UniBw M ließen nicht lange auf sich warten. Doch das Pech verfolgte das TriTeam auch weiterhin auf der Radstrecke. Nachdem Leutnant z. See Fabian Hennig eine Zeitstrafe von zwei Minuten bekam, stürzte OL Martin Allers schwer mit dem Rad und musste mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden. Ein lockeres Trassierband hatte sich bei einer Geschwindigkeit von ca. 45 km/h in seinen Lenker verfangen und brachte ihn zu Sturz. Nur durch Glück erlitt er keine schwereren Verletzungen.

OL Falco Tegtmeier überquerte von den Athleten der UniBw München als erster die Ziellinie und wurde in einer Zeit von 2:00:27 Stunden elfter in der Gesamtwertung.

Zusammen mit L. z. S. Fabian Hennig auf Platz 21 und L Patrick Quellmalz auf Platz 31 wurde die UniBw München vierter in der Teamwertung. Das TriTeam verpasste Platz drei mit gerade einmal einem Platzierungspunkt.

Das Ergebnis zeigt jedoch, dass die Universität der Bundeswehr München selbst mit einem stark geschwächten Team zu den Besten Hochschulen im Triathlonsport gehört.

 

Weitere Ergebnisse:

35.       OL Thomas Baumann             2:11:11 Stunden

37.       L Marco Bühring                     2:11:51 Stunden

48.       OL Alexander Laux                 2:17:06 Stunden

61.       L Philipp Berndt                      2:23:27 Stunden 

 

Link zu den Ergebnissen >>HIER<<

 

 

Hochschulmeisterschaften UniBwM

Bilder/Bericht folgt

Ergebnisse >>hier<<