UniBwM » Studium Plus » studium plus » Lehre » Trainings » Frühjahrstrimester 2011 » West- und Osteuropa, Nähe und Distanz: Was Sie wissen müssen, wenn Sie in Osteuropa beruflich agieren

West- und Osteuropa, Nähe und Distanz: Was Sie wissen müssen, wenn Sie in Osteuropa beruflich agieren

West- und Osteuropa, Nähe und Distanz: Was Sie wissen müssen, wenn Sie in Osteuropa beruflich agieren

Dozent: Barbara Dudkowski

Termin: 20.5.2011

Teilnehmerzahl: 25

Kurzbeschreibung

Der Alltag zeigt, dass unsere Kenntnisse über die Mittelosteuropäischen Nachbarn nicht sonderlich differenziert sind, und meistens von Stereotypen geprägt, wie die o.g. Aussage eines deutschen Trainingsteilnehmers zeigt. Die internationalen Wirtschaftsverbindungen von heute zeigen jedoch, dass MOE immer interessanter und wichtiger Partner für Deutschland sein wird, und dass Berufsalltag der deutschen Manager in diesen Ländern stattfinden wird.
Dieses Training bittet die kulturelle Vorbereitung der potenziellen Führungskräfte auf eine internationale Zusammenarbeit mit Mittelosteuropäischen und Balkanischen Ländern.

 

Langbeschreibung

In diesem Training lernen Sie, Mittelosteuropa und Balkan neu wahrzunehmen und zu definieren. Sie gewinnen neue kulturelle Perspektiven unter anderem auf folgende Themen:

  • Wie führe ich Meetings und Verhandlungen mit Partnern aus diesen Ländern? Wie löse ich Konflikte?
  • Wie gestalte ich Teamarbeit mit den Kollegen aus diesen Ländern?
  • Wie binde ich die Mitarbeiter an das Unternehmen?

Die internationale Zusammenarbeit – wenn sie Erfolg bringen sollen – muss auf einem fundierten Wissen über die eigenen kulturellen Standards und des Partnerlandes aufgebaut werden. Sich der „eigenen“ und „fremden“ Normen, Regeln und Sitten bewusst zu werden, erleichtert eine kollisionsfreie Bewegung in der interkulturellen Kommunikation und erhöht die Chance auf Erfolg.

Auszüge aus den Themenbereichen:

  1. Vergleich der unterschiedlichen, kulturellen Einflüsse auf die Alltagbewältigung der deutschen und „osteuropäischen“ Kultur
  2. Erarbeitung der kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und den „osteuropäischen“ Ländern
  3. Erarbeitung der Erfolgsfaktoren, die für den Aufbau der Geschäftsbeziehung und den beruflichen internationalen Alltag von großer Bedeutung sind.