Ein ziviler Studienplatz steht grundsätzlich nur bei freien Kapazitäten in ausgewählten Studiengängen an der Universität der Bundeswehr München offen, in denen keine Vollauslastung durch studierende Offiziere und Offizieranwärter zu verzeichnen ist.

Studienangebot an der Universität (FH und HAW)
Aktuell bietet die Universität der Bundeswehr München 15 Bachelor- und 13 Masterstudiengänge auf Universitätsebene und im Hochschulbereich für Angewandte Wissenschaften an. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Studiengängen finden Sie auf den Seiten der Universität der Bundeswehr München unter „Studienangebot“.

Gegenwärtig werden folgende Studiengänge an der Universität von zivilen Studierenden genutzt:

  • Wirtschafts- und Organisationswissenschaften (univ.), insbesondere im „Münchner Modell“ der Versicherungswirtschaft

    Der größte Anteil ziviler Studierender ist an der Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften immatrikuliert. In Kooperation mit der Versicherungswirtschaft kann ein ausbildungsintegriertes Studium der Wirtschafts- und Organisationswissenschaften absolviert werden, in dem gleichzeitig eine Ausbildung zur Kauffrau/ zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen abgeschlossen wird. Nähere Informationen zum "Münchner Modell" der Versicherungswirtschaft finden Sie auf den Seiten des Berufsbildungswerkes der Versicherungswirtschaft (BWV).

  • Ingenieurstudiengänge und Informatik (univ.), insbesondere Mathematical Engineering
    Ein ziviles Studium an den Fakultäten für Ingenieurswissenschaften und Informatik erfreut sich großer Beliebtheit. Insbesondere der Studiengang Mathematical Engineering, getragen von den Fakultäten für Bauingenieur- und Vermessungswesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik sowie Luft- und Raumfahrt, wird von zivilen Studierenden genutzt. In der Regel kommen die Studierenden aus Unternehmen, die Ihnen zur Seite stehen. Dieses ermöglicht den Studentinnen und Studenten neben dem Studium die Einbindung in ein adäquates berufliches Umfeld. Gleichzeitig profitieren die Unternehmen später selbst von der intensiven Einarbeitung des betreuten Studenten sowie von seiner anspruchsvollen Ausbildung.

  • Ziviles Ingenieurstudium Wehrtechnik (HAW)

    Der Studiengang Wehrtechnik an der Fakultät für Elektrotechnik und Technische Informatik und für Maschinenbau wird in Kooperation mit dem Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) durchgeführt. Die Studierenden werden im Rahmen der Laufbahnausbildung zum gehobenen technischen Dienst als Beamte auf Widerruf eingestellt. Nähere Informationen zur Zulassung und zur Bewerbung finden Sie auf den Seiten des Studiengangs Wehrtechnik.