Leitartikel

Traditionsfest bei „Bravo“!

Das Maibockfest

Anfang Mai war es wieder soweit, die ganze Uni freute sich darauf. Traditionsgemäß richtet Studentenfachbereich „B“ als Gastgeber bereits seit 1996 in urig, bayrischer Manier das Fest zum Aufstellen eines Maibaumes auf: Das Maibock-Fest. Der sogenannte Maibock, der seit jeher zum Aufstellen des Maibaumes getrunken wird, ist ein helles Starkbier mit hohem Stammwürzgehalt und teilweise mehr als 6 % Vol. Alkohol. Die kräftigen Nährstoffe des Bieres werden beim anstrengenden Aufstellen des bis zu 12 Meter hohen geschmückten Baumes auch benötigt!

Jedes Jahr aufs Neue plant der jüngste, bzw. zweitjüngste EIT-Jahrgang des Fachbereichs dieses Spektakel und sorgt für dessen Durchführung. Der Baum wird dazu aus einem naheliegenden Forst besorgt und in liebevoller und künstlerischer Arbeit verziert. Der Stamm wird in weiß und blau bemalt (in Anlehnung an den bayrischen Himmel), mit einer Krone aus gebundenem Tannengrün geschmückt und ein extra entworfenes Wappen des ausrichtenden Jahrgangs wird am Stamm angepinnt.

Das Wetter dieses Jahr hat alle Teilnehmenden zunächst auf eine harte Probe gestellt: Von Morgens an regnete es. Aber Schlag 15Uhr, zum Beginn des Festes, öffnete sich der Himmel und die Sonne zeigte sich von ihrer besten Seite. Gäste der Fachbereiche, Studenten, Professoren und die Präsidentin zeigten sich bunt gemischt gekleidet, entweder in leichter Uniform oder in bayrischer Tracht. Unter Motivationsrufen der Anwesenden kam es dann zum eigentlichen Grund des Festes: der Maibaum wurde mit purer Muskelkraft und mit Hilfe von langen Stangen aufgestellt. Begleitet wird das Aufstellen des Maibaumes alljährlich durch die Harmonie Neubiberg, die durch bayrische Klänge das gemütliche Fest gebührend abrundet.

Wer hart arbeitet (und einen Maibaum aufgestellt hat!) der will auch gut essen, und so wurden auch dieses Jahr wieder rund 550 Gäste mit Grillwürsten, Steaks und Salaten verköstigt. Das Fest wurde im weiteren Verlauf des Tages von unterschiedlichsten Brauchtumsspielen begleitet, bei denen sich Studenten und Besucher miteinander oder gegeneinander messen konnten. Neben dem allseits bekannten Tauziehen oder Maßkrugstemmen, wurde auch beim Fingerhackeln oder Bierkistenstapeln nach den erfolgreichsten Teilnehmern gesucht.

Und da steht er also wieder: Unser Maibaum! Zu bewundern zwischen den Gebäuden 7 und 8, wo auch nächstes Jahr wieder der „Maibock“ gefeiert wird. Wir würden uns sehr freuen, auch Sie beim kommenden Fest begrüßen zu dürfen!

Studierendenbereich der Universität der Bundeswehr in München

Studierendenfachbereich B der Universität der Bundeswehr in München

Dienstort München Dienstort München und Freizeitaktivitäten