CFD-Simulation zur Untersuchung innovativer Sondengeometrien

12 März 2019

Hintergrund:

Zur Messung von Geschwindigkeit und Richtung einer Strömung wird typischerweise eine Fünflochsonde eingesetzt. Um zusätzlich die Temperatur der Strömung zu ermitteln wurde am Institut für Strahlantriebe eine spezielle Sondengeometrie entworfen, die mittels Metall-3D-Druck gefertigt und getestet wurde. Zum besseren Verständnis der Strömungsphänomene und zu möglicher Weiterentwicklung der Sonde, sollen nun detaillierte Simulationen der Strömung durchgeführt werden.

Ziel:

Die Vor- und Nachteile der neuen Sondengeometrie sollen identifiziert und gezeigt werden. Ein Vergleich mit den Eigenschaften herkömmlicher Sonden ist dabei erforderlich. Abschließend kann ein Optimierungsvorschlag erarbeitet werden.

Voraussetzung:

Für die CFD-Simulation ist ein souveräner Umgang mit ANSYS ICEM CFD sehr wünschenswert.

Betreuer: Svenja Aberle-Kern

Ausschreibung als PDF