Medikamente

Medikamentenausgabe

Die Ausgabe von Arzneimitteln aller Art kann gemäß deutschem Arzneimittelgesetz grundsätzlich nur durch eine Apotheke erfolgen. Im Sanitätsdienst der Bundeswehr erfolgt die Medikamentenausgabe durch den Truppenarzt im Auftrag der Bundeswehrapotheken.

Ausgabe Dauermedikamente:

Zum Anfordern von Dauermedikamenten das u.a. Bestellformular ausfüllen und

persönlich an der Anmeldung des Sanitätsversorgungszentrums Neubiberg abgeben oder per Fax an die 089-6004-4953 bzw. 90-6217-4953 senden oder
per LoNo / Mail an sanverszneubibergheilfuersorge@bundeswehr.org senden.

Im Sanitätsversorgungszentrum vorrätige Medikamente werden i.d.R. innerhalb einer Woche und nichtvorrätige Medikamente innerhalb etwa drei Wochen zur Abholung bereit gestellt. Die Bereitstellung der bestellten Medikamente wird i.d.R. per SMS mitgeteilt. Angeforderte Medikamente können Mo-Mi zwischen 13:00 und 13:30 Uhr vom Patienten abgeholt werden.

 

Bestellformular Dauermedikamente

 

Die Ausstattung einer Haus- oder Reiseapotheke ist nicht möglich.

Jeder Soldat hat, wie jeder andere Bundesbürger auch, das Recht, von ihm gewünschte rezeptfreie Medikamente in einer zivilen Apotheke seiner Wahl käuflich zu erwerben und unter Beachtung der beiliegenden Sicherheitshinweise auch einzunehmen. Eine Kostenerstattung ist dabei allerdings nicht möglich.

Zurück

 
In Notfällen:
Ziviler Rettungsdienst

112

 
 

Ärztliche Bereitschaft
der Bw nach Dienst:


0800 972 63 78

Ziviler Notdienst:
116 117
(bundesweit, ohne Vorwahl)

 


Sanitätsversorgungszentrum

Festnetz: (089) 6004 -

 App.: 4950 Truppenarzt

App.: 4988 Zahnarzt

Bw-Netz: 90 6217 -

 

Telefon- und Sprechzeiten:
Mo-Do 07:00-12:00 Uhr 
Fr       07:00-11:00 Uhr 
Mo  13:00-14:00 Uhr