Schriftenverzeichnis

Univ.-Prof. Dr. Kathrin Groh


Schriftenverzeichnis

 

 

  • Selbstschutz der Verfassung gegen Religionsgemeinschaften: Vom Religionsprivileg des Vereinsgesetzes zum Vereinigungsverbot, Dissertation, Duncker & Humblot, Berlin 2004.
  • Zur Genealogie des politischen Raums. Politische Strukturen im Wandel (zusammen mit Christine Weinbach), VS Verlag, Wiesbaden 2005.
  • Die Europäische Verfassung – Verfassungen in Europa (Mitherausgeberin), Nomos, Baden-Baden 2005.
  • Demokratische Staatsrechtslehrer in der Weimarer Republik: Von der konstitutionellen Staatslehre zur Theorie des modernen demokratischen Verfassungsstaats (Hugo Preuß, Gerhard Anschütz, Richard Thoma, Hans Kelsen und Hermann Heller), Habilitationsschrift, Mohr Siebeck, Tübingen 2010.

 

 

  • Der NPD-Verbotsantrag – eine Reanimation der streitbaren Demokratie?, in: ZRP 2000, S. 500-505.
  • Der verfassungsrechtliche Anspruch von Gemeinderatsgruppen auf Sitz und Stimme in den Hauptausschüssen nordrhein-westfälischer Kommunen, in: NWVBl. 2001, S. 41-49.
  • Reanimation der ‚wehrhaften’ Demokratie?, in: Claus Leggewie / Horst Meier (Hrsg.), Verbot der NPD oder mit Rechtsradikalen leben?, Suhrkamp, Frankfurt/M. 2002, S. 89-97.
  • Das Religionsprivileg des Vereinsgesetzes, in: KritV 2002, S. 39-62.
  • Die Mahnwache (Klausur zur Versammlungsfreiheit), in: Stephan Barton / Fritz Jost (Hrsg.), Anwaltsorientierung im rechtswissenschaftlichen Studium. Fälle und Lösungen in Ausbildung und Prüfung, Kovacs, Hamburg 2002, S. 283-298.
  • Zwischen Skylla und Charybdis: Die streitbare Demokratie, in: Christoph Gusy (Hrsg.), Weimars lange Schatten – Weimar als Argument nach 1945, Nomos, Baden-Baden 2003, S. 425-454.
  • Einleitung: Zur Genealogie des politischen Raums der Demokratie, in: Kathrin Groh / Christine Weinbach (Hrsg.), Zur Genealogie des politischen Raums. Politische Strukturen im Wandel, VS Verlag, Wiesbaden 2005, S. 9-52.
  • Einleitung: Zur Genealogie des politischen Raums. Politische Strukturen im Wandel, VS Verlag, Wiesbaden 2005, S. 9-52.
  • Quod omnes tangit: Repräsentation und parlamentarische Demokratie in der Weimarer Staatsrechtslehre, in: Heinz-Gerhard Haupt / Christoph Gusy (Hrsg.), Inklusion und Partizipation. Politische Kommunikation im historischen Wandel, Campus, Frankfurt/M. 2005, S. 141-175.
  • Die vorläufige Weinhilfe (Examensklausur zum vorläufigen VA), in: VR 2005, S. 349-355.
  • Artikel „Jugendschutz“, in: Werner Heun u.a. (Hrsg.), Evangelisches Staatslexikon, Kohlhammer, Stuttgart 2006, Sp. 1092-1095.
  • Artikel „Ombudsmann“, in: Werner Heun u.a. (Hrsg.), Evangelisches Staatslexikon, Kohlhammer, Stuttgart 2006, Sp. 1684-1687.
  • Angewandte Verfassungsrechtsprechung? – Die Schöffin mit Kopftuch, in: NVwZ 2006, S. 1023-1026.
  • Erkennungsdienstliche Maßnahmen in der Skinhead-Szene (Examensklausur zum Polizeirecht), in: NWVBl. 2006, S. 474-479.
  • Eine Muslima als Schöffin? (Übungsklausur zur Religionsfreiheit), in: JuS 2007, S. 538-542.
  • Staatlicher Schutz von Religionsfreiheit und das Problem der Definition von Religion, in: Heiner Bielefeldt / Volkmar Deile u.a. (Hrsg.), Religionsfreiheit, Jahrbuch Menschenrechte 2009, Böhlau, Wien 2008, S. 78-88.
  • Zur Aufhebung von Asyl- und Flüchtlingsanerkennungen im Geflecht von völker- und europarechtlichen Verpflichtungen, in: ZAR 2009, S. 1-8.
  • Artikel „Parlamentarischer Rat“, in: Stefan Huster/Reinhard Zintl (Hrsg.), Verfassungsrecht nach 60 Jahren – Das Grundgesetz von A bis Z, Nomos, Baden-Baden 2009, S. 133-136.
  • Artikel „Privatsphäre“, in: Stefan Huster/Reinhard Zintl (Hrsg.), Verfassungsrecht nach 60 Jahren – Das Grundgesetz von A bis Z, Nomos, Baden-Baden 2009, S. 141-144.
  • Artikel „Verfassungsschutz“, in: Stefan Huster/Reinhard Zintl (Hrsg.), Verfassungsrecht nach 60 Jahren – Das Grundgesetz von A bis Z, Nomos, Baden-Baden 2009, S. 194-197.
  • Artikel „Weimarer Reichsverfassung“, in: Stefan Huster/Reinhard Zintl (Hrsg.), Verfassungsrecht nach 60 Jahren – Das Grundgesetz von A bis Z, Nomos, Baden-Baden 2009, S. 213-216.
  • „Von acht bis vier Uhr amtseifriger Republikaner“ – Die Weimarer Staatsrechtslehre auf der Suche nach Sinn- und Handlungsorientierungen für die „neutrale“ Bürokratie, in: Peter Collin/Klaus-Gert Lutterbeck (Hrsg.), Eine intelligente Maschine. Handlungsorientierungen moderner Verwaltung, Nomos, Baden-Baden 2009, S. 197-214.
  • Schuldenbremse und kommunale Selbstverwaltungsgarantie, in: LKV 2010, S. 1-8.
  • Artikel „Gerhard Anschütz“, in: Rüdiger Voigt / Ulrich Weiß (Hrsg.), Handbuch Staatsdenker, Steiner, Stuttgart 2010, S. 21-22.
  • Kommentierung des Vereinsgesetzes, in: Das Deutsche Bundesrecht, Nomos, Baden-Baden 2010, Loseblattsammlung, S. 1-103.
  • „Schleierfahndung“ rund um Moscheen, in: NdsVBl. 2011, S. 10-16.
  • Die bundesdeutsche Verfassungstheorie in der Tradition der „großen Fünf“, in: Ulrich Jan Schröder /Antje von Ungern-Sternberg (Hrsg.), Zur Aktualität der Weimarer Staatsrechtslehre, Mohr Siebeck, Tübingen 2011, S. 13-35.
  • Zur Diskussion um die gesellschaftliche Selbststeuerung durch intermediäre Gewalten in der Weimarer Republik, in: Peter Collin (Hrsg.), Regulierte Selbstregulierung im frühen Interventions- und Sozialstaat, Klostermann, Frankfurt/Main 2012, S. 33-52.
  • Ist Religionsverfassungsrecht Integrationsrecht? Zu den Integrationspolitiken der Verwaltungsgerichte, in: Marianne Heimbach-Steins / Daniel Bogner (Hrsg.), Freiheit, Gleichheit, Religion. Orientierungen moderner Religionspolitik?, ergon-Verlag, Würzburg 2012, S. 89-107.
  • Staat und Kirche aus verfassungsrechtlicher Perspektive, in: Thomas Bohrmann / Gottfried Küenzlen (Hrsg.), Religion im säkularen Verfassungsstaat, Lit Verlag, Berlin 2012, S. 23-38.
  • Die Zusicherung als sichere Handlungsform in der kooperierenden Verwaltung?, DÖV 2012, S. 582-589.
  • Wahl- und Parlamentsrecht als Gelingensbedingungen der repräsentativen Demokratie, in: DVBl 2012, S. 1064-1071.
  • Der Wandel von Mitgliederparteien zu Wählerparteien – Setzt das Grundgesetz einen bestimmten Parteientypus voraus?, in: ZParl 43 (2012), S. 784-798.
  • Verfassungsvergleichung und (Verfassungs-)Gesetzgebung – Anspruch, Wirklichkeit und Erfolg, in: Journal für Rechtspolitik 21 (2013), S. 66-75.
  • Parteienstaat? - Ein deutsch-französischer Vergleich, in: Anna Bettina Kaiser (Hrsg.), Der Parteienstaat. Zum Staatsverständnis von Gerhard Leibholz, Nomos, Baden-Baden 2013, S. 115-140
  • Die Logiken des „neuen Sicherheitsrechts“ im Waffengesetz: Vorsorge und Kostenüberwälzung, in: JöR 62 (2014), S. 235-258.
  • Kommentierung der Art. 7 (Wohnungsgrundrecht) und Art. 14 (Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis) der Landesverfassung Rheinland-Pfalz, in: Michael Droege u.a. (Hrsg.), Verfassung Rheinland-Pfalz, Nomos, Baden-Baden 2014.
  • Verwaltungsvorschriften, in: Christoph Gusy u.a. (Hrsg.), Festschrift für Ulrich Battis, Beck, München 2014, S. 221-237.
  • Staatsrechtslehre und Bundesverfassungsgericht. Methodenpluralismus und Methodenintegration im Konstitutionalisierungsprozess, in: Detlef Lehnert (Hrsg.), Konstitutionalismus in Europa. Entwicklung und Interpretation, Böhlau, Köln 2014, S. 71-94.
  • Demokratiekonzepte führender deutscher Staatsrechtslehrer zu Beginn der Weimarer Republik, in: Heidrun Kämper (Hrsg.), Demokratiegeschichte als Zäsurgeschichte. Demokratiekonzepte in der frühen Weimarer Republik, Akademie Verlag, Berlin 2014, S. 237-252.
  • Richard Thoma, in: Peter Häberle/Michael Kilian/Heinrich Amadeus Wolff (Hrsg.), Staatsrechtslehrer des 20. Jahrhunderts, Band XVII, de Gruyter, Berlin 2015, S. 147-159.
  • Legitimität im Jurisdiktionsstaat? Carl Schmitt und die Verfassungsgerichtsbarkeit, in: Rüdiger Voigt (Hrsg.), Legalität ohne Legitimität, Springer, München 2015, S. 111-131.
  • Vergessene Demokratietheorien. Zukunftweisende Elemente der demokratietheoretischen Debatte in der Weimarer Republik, in: Stephan Rixen (Hrsg.), Die Wiedergewinnung des Menschen als demokratisches Projekt, Band 1, Mohr Siebeck, Tübingen 2015, S- 33-52.
  • Wie viele Wohnungen, so viele Beiträge. Typengerechtigkeit und Gleichheitssatz im Rundfunkbeitragsrecht, in: ZUM 59 (2015), S. 651-658.
  • Human Rights and Subjective Rights: Affinities in Max Weber and Georg Jellinek, in: Peter Langford u.a. (Hrsg.), Hans Kelsen und Max Weber, Routledge, London 2016, S. 140-159.
  • Zu Hans Nawiaskys Bundesstaatskonzept, in: Detlef Lehnert (Hrsg.), Von der Staatslehre zur Verfassungswissenschaft, Böhlau, Köln 2016, (i.E.).
  • Videoüberwachung. Flächendeckend und am Flughafen. Ein deutsch-englischer Vergleich, in: Carlo Masala u.a. (Hrsg.), Innere Sicherheit nach 9/11. Sicherheitsbedrohungen und (immer) neue Sicherheitsmaßnahmen, Springer, Wiesbaden 2016, S. 123-148 (zusammen mit meinem Mitarbeiter, Herrn Philipp Rosch).
  • Artikel "Werner Hasselblatt", "Karl Gottfried Hugelman", "NS-Volksgrupppenrecht" und "Die Akademie für Deutsches Recht", in: Michael Fahlbusch/Ingo Haar/Alexander Pinwinkler (Hrsg.), Handbuch der völkischen Wissenschaften, Band 2, KG Sauer, München 2016, (i.E.).
  • Der Staat ist kein Privatmann - Zur Verfassungswidrigkeit des Investorenschutzes in TTIP, in: SchiedVZ 2016, (i.E.).
  • Die Entstehung des Sozial- und Interventionsstaats im Spiegel der bürgerlich-liberalen Staatsrechtswissenschaften, in: Theodor-Heuss-Kolloquium 2015: Liberalismus in der Zwischenkriegszeit. Krise, Reform, Neuansätze. [PDF]
  • Der Einfluss des Ersten Weltkriegs auf das menschenrechtliche Denken. Ein staatsrechtliches Projekt, in: Michael Anderheiden u.a. (Hrsg.), (zugesagt).
  • Verfassungswidrige Einzelaspekte im Comprehensive Economic and Trade Agreement zwischen der EU und Kanada (CETA). [PDF]
  • Endstation Karlsruhe! - Schiedsgerichtsbarkeit in Freihandelsverträgen, in: ZEuS 19 (2016), S. 433-448.

 

 

  • Rezension: Das Wissen des Staates. Geschichte, Theorie und Praxis, hrsg. von Peter Collin/Thomas Horstmann, Nomos, Baden-Baden 2004, in: ZRG GA 2006, S. 420-423.
  • Rezension: Politische Kulturgeschichte der Zwischenkriegszeit 1918-1939, hrsg. von Wolfgang Hardtwig, Vandenhoek&Ruprecht, Göttingen 2005, in: h-soz-u-kult 2006 (Internetquelle).
  • Rezension: Georg Meyer/Gerhard Anschütz, Lehrbuch des deutschen Staatsrechts, 8. Aufl., unveränderter Nachdruck der 7. Aufl. von 1919, Duncker&Humblot, Berlin 2005, in: NWVBl. 2007, S. 39-40.
  • Rezension: Rux, Johannes, Direkte Demokratie in Deutschland. Rechtsgrundlagen und Rechtswirklichkeit der unmittelbaren Demokratie in der Bundesrepublik Deutschland und ihren Ländern, Nomos, Baden-Baden 2008, in: AöR 134 (2009), S. 603-606.
  • Rezension: Kremer, Carsten, Die Willensmacht des Staates. Die gemeindeutsche Staatsrechtslehre des Carl Friedrich von Gerber, Klostermann, Frankfurt/M. 2008, in: Die Verwaltung 2010, S. 142-145.
  • Rezension: Lehnert, Detlef (Hrsg.), Hugo Preuß 1860-1925. Genealogie eines modernen Preußen, Böhlau, Köln 2011, in: H-Soz-Kult 2013 (Internetquelle).
  • Sammelrezension Rainer Schmidt (Hrsg.), Rechtspositivismus: Ursprung und Kritik. Zur Geltungsbegründung von Recht und Verfassung, Baden-Baden 2014 (Nomos), 220 S. / Claudio Franzius, Recht und Politik in der transnationalen Konstellation, Frankfurt/M. 2014 (Campus), 345 S. / André Brodocz u.a. (Hrsg.), Die Verfassung des Politischen, Festschrift für Hans Vorländer, Wiesbaden 2014 (Springer VS), 390 S., in: Jahrbuch Extremismus & Demokratie 2015, S. 432-433.
  • Rezension: Czok, Benedikt W., Geigers Stimmungsdemokratie – Eine rechtssoziologische Untersuchung des Legitimationsdefizits im 21. Jahrhundert, Duncker&Humblot, Berlin, in: Der Staat (zugesagt).

Prof. Dr. Kathrin Groh
Gebäude 33, Zimmer 3373
Tel.: +49 (0) 89 6004 3864
e-mail: kathrin.groh@unibw.de

Sprechzeiten: n.V.