Forschungsseminare

Modul "Vertiefungsmodul Internatonales Recht und Politik bzw. Politik und Gesellschaft"

Master-Studiengang, 4. Trimester (Pflicht)


 

Qualifikationsziele:

In den Vertiefungsmodulen  haben die Studierenden die Möglichkeit, ihre forschungsmethodischen Kenntnisse und Kompetenzen zu vertiefen und sie mit eigenen Fragestellungen in Zusammenhang zu bringen.

Das Kolloquium unterstützt die Studierenden darin, eine ihren Interessen und Begabungen adäquate Abschlussarbeit zu konzeptionalisieren und bspw. Im Rahmen von empirischen Analysen zu realisieren. Die Studierenden werden bei der Auswahl und Verwertung der einschlägigen Fachliteratur, bei der Methodenauswahl, der theoretischen Fundierung sowie im Schreib- und Präsentationsprozess kritisch begleitet.

In den Forschungsseminaren werden etablierte sowie aktuelle Fragestellungen und Forschungsergebnisse des jeweiligen Fachgebiets behandelt. Die Studierenden sollen dadurch Anknüpfungspunkte für eigene Fragestellungen erkennen und nutzen lernen.

 

Inhalte:

Die Studierenden wählen ein Forschungskolloquium in dem Fach, in dem sie ihre Master-Arbeit verfassen wollen.

Aus dem Angebot an Forschungsseminaren (prinzipiell aller Fachrichtungen) wählt die/der Studierende zwei Seminare für den Leistungsnachweis aus. Es besteht die Möglichkeit, eines der Seminare mit der Vorbereitung der Master-Arbeit zu verbinden.

Der folgende Katalog gibt Beispiele für mögliche Veranstaltungen wieder. Das konkrete Veranstaltungsangebot wird im Rahmen der Veranstaltungsplanung rechtzeitig bekanntgegeben.

 

Modulbestandteile:

Lehrveranstaltungstitel

Lehrform

Typ der LV

TWS

Forschungskolloquium/Methodenübung

Kolloquium

Pflicht

1

IRuP-Seminar 1 (Bsp. Geschichte der Internationalen Beziehungen)

Seminar

Wahlpflicht

2

IRuP-Seminar 2 (Bsp. Aktuelle Probleme angewandter Ethik)

Seminar

Wahlpflicht

2

IRuP-Seminar 3 (Bsp. Theorie der Internationalen Beziehungen)

Seminar

Wahlpflicht

2

IRuP-Seminar 4 (Bsp. Aktuelle Fragestellungen des Europa- und Völkerrechts)

Seminar

Wahlpflicht

2

IRuP-Seminar 5 (Bsp. Staatstätigkeit im Vergleich)

Seminar

Wahlpflicht

2

IRuP/PuG-Seminar 6 (Bsp. Ungleichheiten und Herrschaft in modernen Gesellschaften)

Seminar

Wahlpflicht

2

IRuP-Seminar 7 (Bsp. Aktuelle Fragestellungen der Vergleichenden Regierungslehre)

Seminar

Wahlpflicht

2

 

Voraussetzung für die Teilnahme:

Die Veranstaltungen im Vertiefungsstudium setzen in der Regel Kenntnisse und Kompetenzen aus den entsprechenden Fachrichtungen voraus.

 

Verwendbarkeit:

-

 

Leistungsnachweis und Benotung des Moduls:

NoS

Die Bekanntgabe der konkreten Prüfungsform erfolgt rechtzeitig durch die/den Modulverantwortliche/n.

Modulverantwortliche:
Prof. Dr. Carlo Masala (IRuP)
Prof. Dr. Fanz Kohout (PuG)