Forschung

 

Schwerpunkte

  • Extremismus- und Gewaltprävention, Deradikalisierungsarbeit
  • Bildungs-, Integrations- und Jugendarbeit
  • Migration und Museumsarbeit
  • Institutionen, Wissenskulturen, Öffentlichkeit, Repräsentation
  • Diskursanalyse, Interaktionsanalyse und Ethnographie
  • Begleitforschung

 

Projekte

Institutionsforschung in den Arbeitsfeldern: Polizei/Sicherheitsbehörden, Soziale Arbeit, Museen

  • „Extremismusprävention und Deradikalisierung in Deutschland. Kategorisierungspraktiken, Beziehungsarbeit und institutionelle Kooperation angesichts innerer Bedrohungen / Extremist Prevention and Deradicalisation in Germany. Categorisation Practices, Relationship Building and Institutional Cooperation in the Face of Threats from Within“. Universität der Bundeswehr München, seit 2017.
  • „Military Service Member and Veteran Domestic Radicalization“. NATO STO Technical Team Member, Exploratory Team Group/Research Task Group, seit 2020.
  • „Empirische Begleitforschung mit Fokus auf Partizipation und Citizen Science“. denkwerkstatt grenzenlos 2020 gemeinnützige UG, seit 2020. 
  • „Concepts for the Development of Intelligence, Security and Prevention“. Goethe-Universität Frankfurt am Main / Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Soziologie / Institut für Europäische Ethnologie, 2012-2015.
  • „Re-presenting Foreigners – Representing the Public. A Microsociological Contextualisation Analysis of Franco-German Knowledge Construction in Museums“. Johannes Gutenberg-Universität Mainz / Université de Bourgogne Dijon, Institute für Soziologie, 2008-2014.
  • „Kulturelle Identitäten in Zwischenräumen. Migration als Chance für Fremdverstehen und kritische Identitätsaushandlung?“ Universität Stuttgart / Université Paris 8, Institute für Philosophie, 2006-2008.
  • „Identity Construction of British Sojourners in Europe“. University of Edinburgh, Department of Psychology, 2004-2005.