Hildebrand

PD Dr. Daniel Hildebrand



Dr. Daniel Hildebrand am Institut für Europäische Geschichte in Mainz


Vita

*1974 in Bielefeld, Studium Geschichte, Latein, Politik- und Rechtswissenschaft, Staatsexamen 1999 in Geschichte und Latein (Köln), Promotion 2003 (Stuttgart), während Studium und Promotion Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes; studentische Hilfskraft 1996–1998, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Universität Frankfurt am Main 1999, Wissenschaftlicher Mitarbeiter einer Stiftung 2003–2005, danach freier Autor, Lehrbeauftragter und wissenschaftliche Hilfskraft an verschiedenen Universitäten (u.a. am Institut für Soziologie und Politische Wissenschaft der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn). Seit Juli 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Europäische Geschichte mit dem Projekt Von der natürlichen Herrscherperson zur Eigenpersönlichkeit des Staates. Staatliche Souveränität als neue Begründungsmetapher außenpolitischen Entscheidens.


Forschungsinteressen

  • Staatstheorie
  • Politische Theorie und Ideengeschichte
  • Verfassungsgeschichte
  • systematische und abstraktionsorientierte politische Geschichte
  • epochenvergleichende politische Geschichte
  • politische Begriffsgeschichte

 

Hildebrand