Publikationen

Schriftenverzeichnis von Prof. Dr. Carlo Masala      



A. Reihen
B. Monographien
C. Selbständige Veröffentlichungen
D. Herausgeberschaft
E. Aufsätze
F. Buchbeiträge
G. Beiträge in Tages- und Wochenzeitungen
H. Publikationen im Rahmen meiner Tätigkeit beim NDC
I.  Sonstiges



A. Reihen



(A1) (in Zusammenarbeit mit Werner Link und Ralf Roloff): Kölner Arbeiten zur Internationalen Politik, Vierow bei Greifswald (seit 1997 Köln) 1995ff (bisher 14 Bände erschienen).


B. Monographien


(B7) Kenneth Waltz: Einführung in seine Theorie und Auseinandersetzung mit seinen Kritikern, 2. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage, Baden-Baden 2014 (mit einem Vorwort von John Mearsheimer und einem Nachwort von Kenneth Waltz).

(B6) The Maritime Dimension of the European Union’s and Germany’s Security and Defence Policy in the 21st Century: Maritime Security of the European Union (MAREU), Berlin 2013 (Institut für Strategie- Politik- Sicherheits- und Wirtschaftsberatung ISPSW, abrufbar  unter: http://www.isn.ethz.ch/isn/Digital-Library/Publications/Detail/?id=164132), gemeinsam mit   Konstantinos Tsetsos.

(B5) Kenneth Waltz: Einführung in seine Theorie und Auseinandersetzung mit seinen Kritikern, Baden-Baden 2005 (mit einem Vorwort von John Mearsheimer und einem Nachwort von Kenneth Waltz). [Rezensionen in: International Affairs Vol. 82/ 1, Politische Studien 421/2005, PVS (47) 2006 (2), S. 42-44, Beiträge zur Internationalen Politik und Sicherheit 1/2006, S. 58-59 sowie Politique Etrangere 3/2006]

(B4) Den Blick nach Süden? Die NATO im Mittelmeerraum (1990-2003). Fallstudie zur Anpassung militärischer Allianzen an neue sicherheitspolitische Rahmenbedingungen, Baden-Baden 2003. [Rezensionen in: NZZ vom 27.04.2004, FAZ vom 12.01.05, PVS 3/2004, S. 467-469]

(B2) Italia und Germania. Die deutsch-italienischen Beziehungen 1963-1969, Vierow 1997. [Rezension in Bibliographische Informationen zur Geschichte Italiens im 19. und 20. Jahrhundert 1997, S. 789]

(B1) Der Mittelmeerraum in der KSZE. Eine rollentheoretische Analyse, Magisterarbeit (Universitätsbibliothek der Universität zu Köln)

zurück

 


C. Selbständige Veröffentlichungen


 

(C8) (Un‐)Sicherheitswahrnehmung und Sicherheitsmaßnahmen im internationalen Vergleich, Berlin 2014 (Schriftenreihe Forschungsforum Öffentliche Sicherheit Nr. 14, März 2014, abrufbar: hier), gemeinsam mit Susanne Fischer, Philipp Klüfers und Katrin Wagner.

(C7) A Swarm: Explainig the change within Al Qaida, Working Paper No. 8 des Emirate Centers for Strategic Studies, Dubai 2008.

(C6) (mit Kateriina Salimonen) Renewing NATO’s Partnerships: Three Approaches, Rom 2006 (Center for High Defence Studies Working Paper Series No. 36, 7 S.)

(C5) (mit Kateriina Salimonen) Renewing NATO’s Partnerships, Rom 2006 (NDC Forum Papers No.1, 47 S.), Studie wurde vom German Marshall Centre ins Russische übersetzt.

(C4) Western-Mediterranean Security Relations. Issues and Challenges, Rom 2001 (Documenti del Istituto per gli Affari Internazional C 67/2001, 15 S.).

(C3) Geschichte, Struktur und Zukunft der Euro-Mediterranen Partnerschaft, Bonn 2000 (ZEI-Discussion Paper 68/2000, 45 S.).

(C2) (mit Andreas Jacobs): Deutsche Sicherheitsinteressen im Mittelmeerraum, Sankt Augustin 1998 ( Interne Studie der Konrad-Adenauer Stiftung, 60 S. ).

(C1) Italienische Europapolitik 1994-1997. Interessen, Widersprüche, Perspektiven, Arbeitspapier der Stiftung Wissenschaft und Politik, Ebenhausen 1997 (30 S.).

zurück

D. Herausgeberschaft



(D11) Common or Divided Security? German and Norwegian Perspectives on Euro-Atlantic Security, Frankfurt am Main 2014, gemeinsam mit Robin Allers und Rolf Tamnes.

(D10) Internationale Sicherheit. Eine Einführung, Wiesbaden 2014, gemeinsam mit Sebastian Enskat.

(D9) Was die EU im Innersten zusammenhält. Debatten zur Legitimität und Effektivität supranationalen Regierens (ZIB Reader 01), Baden-Baden 2011, gemeinsam mit Stephan Stetter und Marina Karbowski.

(D8) (mit Frank Sauer und Andreas Wilhelm) (Hrsg.): Handbuch der Internationalen Politik, Wiesbaden 2010.

(D7) Security Strategies and their Implications for NATO, Rom 2006.

(D6) Deutsche Außenpolitik im 21 Jahrhundert. Abschlußbericht der Projektgruppe Außenpolitik der Konrad-Adenauer-Stiftung (Zukunfstforum Politik Nr. 53), Sankt-Augustin 2003.

(D5) September 11 and the Future of Euro-Mediterranean Cooperation (Discussion-Paper des
Zentrums für Europäische Integrationsforschung C 120/2003) Bonn 2003.

(D4) Der Mittelmeerraum: Brücke oder Grenze? Baden-Baden 2002 (Schriftenreihe des Zentrums für Europäische Integrationsforschung Bd. 48).

(D3) (mit Andreas Jacobs) (Hrsg.): Hannibal ante portas? Analysen zur Sicherheit an der Südflanke Europas, Baden-Baden 2000.

(D2) (mit Ralf Roloff) (Hrsg.): Herausforderungen der Realpolitik. Beiträge zur Theoriedebatte in der Internationalen Politik, Köln 1998. [ Rezension in: SZ vom 29.03.1999]

(D1) (mit Ralf Roloff) (Hrsg.): Theorie der internationalen Politik. Eine Einführung, Köln (Eigendruck)1994.

zurück

 

E. Aufsätze


2013

(E50) Partner auf Augenhöhe. Die Bundeswehr hat aus dem Afghanistan-Einsatz viel gelernt, in: Internationale Politik, 6/2013, 90-95.

(E49) Der Aufstieg Chinas. Folgen für das internationale System, in: Politische Studien 451/2013, 22-31.

 

2012

(E48) Can Iran be Contained? Thoughts on the Possibility of Extended Deterrence in the Middle East, in: All Azimuth 1: 2, 69-79 (gemeinsam mit Ivo Hlaváček).

(E47) "Eine schrecklich nette Familie". Einleitende Bemerkungen zum Verhältnis von IB und Friedens- und Konfliktforschung, in: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 19: 1, 121-126 (gemeinsam mit Stephan Stetter und Sebastian Enskat).


(E 46) Extended Deterrence in the Middle East: A Fuzzy Concept that Might Work?, in: Strategic Assessment 4/2012, S. 115-12  (abrufbar hier)

 

2011

(E45) (mit Stephan Stetter und Marina Karbowski) Legitimität und Effektivität europäischen Regierens: Einführende Bemerkungen, in: Stetter, Stephan/Masala, Carlo/Karbowski, Marina: Was die EU im Innersten zusammenhält. Debatten zur Legitimität und Effektivität supranationalen Regierens (ZIB Reader 01), Baden-Baden, S. 3-16.

(E44) Warum (Neo-)Realisten (meistens) keinen Krieg mögen, in: Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik 4/2011, S. 253–269.

(E43) (mit Susanne Fischer) Wandelt sich so Sicherheitskultur? Versicherheitlichungsdynamiken und Sicherheitsmaßnahmen am Beispiel des zivilen Luftverkehrs, in: Sicherheit und Frieden 2/2011, S. 109-116.

(E42) Im Westen nichts Neues, in: Zeitschrift für Politikwissenschaft 1/2011, S. 121-134.

 

2010

(E41) Eine europäische Perspektive auf den internationalen Terrorismus, in: KAS Auslandsinformationen 8/2010, S. 6-20.

(E40) Nato and Asia, in: Panorama: Insights into Asian and European Affairs, Singapore 2/2009, S. 25-34.

 

2009

(E39) Neuorientierung deutscher Außen- und Sicherheitspolitik, in: Zeitschrift für Politik (Sonderheft 60 Jahre Bundesrepublik Deutschland), München 4/2009, S. 454-466.
 

2008

(E38) Neuorientierung deutscher Außen- und Sicherheitspolitik, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 43/2008, S. 22-27.

(E37) Europäische Sicherheit nach dem Georgien-Krieg, in: Einsichten und Perspektiven 4/2008, S. 241-249.

(E36) Sécurité européenne: ce que craint Berlin, in: Stratégie pour la France?: Societe de Strategie, Paris 2008, S. 95-102.

(E35) The Changing Face of Al-Qaida: Still Dangerous But No Longer Invincible, in: European Advisory Group (Hg.): Polciy Paper No. 2, Changing Nature of Al-Qaida and Long Term Strategies to Contain Terrorism, Amman 2008 (erscheint auch auf Deustch, Französisch und Arabisch) (abrufbar hier )


2007

(E34) State and Perspective of the fight against Terrorism, in: Chinese Journal of World Economy and International Relations, No. 4, S. 30-52 (auf chinesisch).

(E33) Ein Schritt nach dem anderen, in : European Advisory Group (Hg.) Wandelnde Realitäten in der Region, Policy Paper No. 1 (zugleich erschienen in Arabisch, Französisch und Englisch), Amman 2007.

(E32) Managing Protektorate: Die vergessene Dimension, in: Politische Studien 58 (411), S. 49-55. (Wiederabdruck in: Politik & Sicherheit Nr. 3/September 2007, http://www.politik-und-sicherheit.net/Veroeffen/Masala.pdf)

(E31) (mit Leo Michel/Jeffrey Simons/Henning Riekce/Sam Grier): Transatlantic Relations and 21st Century Radical Novelties, Final Report, NDC-NDU-DGAP Trilateral Paper, Rom/Washington/Berlin (abrufbar unter : http://www.ndc.nato.int/download/research/scope_papers.pdf)

(E30) (mit Leo Michel,/Michael Rühle/Jeffrey Simon/Henning Riecke/ Sam Grier/Mikkel
Rasmussen): Transatlantic Relations and 21st Century Radical Novelties, NDC-NDU-DGAP Trilateral Paper, Rom, Berlin, Washington, Kopenhagen (abrufbar unter : http://www.ndc.nato.int/download/research/scope_papers.pdf)


2006

(E29) (mit Karl-Heinz Kamp): La politique étrangère et de sécurité de la grande coalition - Un premier bilan, in: Note du Cerfa 30/11/2006, (abrufbar hier)  (auf englisch: The New German Foreign and Security Policy: More than a Change in Style, Working Paper/Documentation of the Konrad Adenauer Foundation No 166/ 2006 (abrufbar hier). Wiederabdruck in: (F 32)

(E28) Neorealismus und Internationale Politik im 21. Jahrhundert, in: Zeitschrift für Politikwissenschaft 1/2006, S. 87-111.

(E27) Protektorate erfolgreich managen. Warum externer Staatsaufbau heute so häufig misslingt, in: Internationale Politik, 2/2006, S. 110-115.


2005

(E26) Rising Expectations. NATO’s Mediterranean Dimension, in: NATO Review Winter/2005, S. 1-7

(E25) (mit Jean Dufourcq) OTAN: pour un nouveau rapport Harmel, in: Politique Etrangére
3/2005, S. 641-652.

(E24) (mit Peter Faber) Operation Iraqi Freedom. Lessons Learned, in: Internationale Politik 3/2005, S. 60-69 (gekürzte englische Version in: Transatlantic International Politics 2/2005, S.74-77)


2004

(E23) „Gűtiger Imperator“ Hegemonialmacht oder Imperium. Die amerikanische Empire-Debatte,in: Internationale Politik 59 (2004) 10, S. 63-69.

 

(E22) Carl Schmitt als Theoretiker der Internationalen Politik, in: Zeitschrift für Politikwissenschaft 3/2004, S. 881-898.

(E21) Dont worry, be happy. Eine Erwiderung auf Gunther Hellmann, in WeltTrends 43/2004, S. 52-57.

(E20) Schwimmende Politeia? Demokratische Mikroinseln im Südpazifik und in der Karibik, in: PVS 2/2004, S. 236-257.


2003

(E19) Probleme, Positionen und Perspektiven der italienischen EU-Präsidentschaft, in: Politische Studien 54 (2003) 389, S. 83-91.

2002

(E18) Militärische Koalitionen. Entstehungs- und Managementbedingungen, in: Welttrends 35/2002, S. 49-66.
 

2000

(E17) Zwischen Entlastungswünschen und Dominanz. Amerikanische Europapolitik, in: Reader Sicherheitspolitik Ergänzungslieferung 9/2000.

(E16) Italien nach den Regionalwahlen vom 16. April 2000 – Der Anfang vom Ende der Mitte-Links Koalition, in: KAS-Auslandsinformationen 6/2000, S. 4-15.


1999

(E15) Germany´s Mediterranean Challenge, in: Contemporary Security Studies 20 (1999) 2, pp. 109-115.

(E14) Der Weg der EU von Maastricht nach Amsterdam, in: Zeitschrift für Politikwissenschaft 3/99, S. 899-921.

(E13) mit Andreas Jacobs: Vom Mare Nostrum zum Mare Securum. Sicherheitspolitische Entwicklungen im Mittelmeerraum und die Reaktionen von EU und NATO, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 17/99 vom 23. April 1999, S. 29-37.

(E12) Der NATO-Mittelmeerdialog. Eine Antwort auf neue Bedrohungen?, in: Reader Sicherheitspolitik. Beilage der Zeitung „Informationen für die Truppe“, April 1999.


1998

(E11) mit Andreas Jacobs: Konflikthafte Tendenzen mit Eskalationsrisiko. Warum Deutschland die Entwicklung eines Mittelmeerkonzeptes nicht länger vor sich herschieben darf, in Kölner Universitätsjournal 28 (1998) 4, S. 47-53.

 

(E10) mit Birgit Hanny: Die EU von Amsterdam vor ihrer Erweiterung – deutsche und italienische Perspektiven, in: integration 1(1998), S. 50-51.

(E9) Neuerscheinungen zur deutschen Außenpolitik in zeithistorischer Perspektive, in: PVS 3/1998, S. 647-660.

(E8) Die Bundesrepublik Deutschland, Italien und der Beitritt Großbritanniens zur EWG, in: Zeitgeschichte 1/1998, S. 46-68.

(E7) Italienische Parteien in Bewegung, in: KAS-Auslandsinformationen 5/1998, S. 4-19.


1997

(E6) Italien und die europäische Währungsunion, in: KAS-Auslandsinformationen 12/1997, S. 14-36.

(E5) Italien, Deutschland und das Problem der nuklearen Mitbestimmung im Rahmen der atlantischen Allianz, in: Militärgeschichtliche Mitteilungen 2/1997, S. 431-470.


(E4) Institutional Reform of the European Union under Debate, in: Aussenpolitik. German Foreign Affairs Review 3/1997, S.228-236.

(E3) Debatte über die institutionelle Reform der EU, in: Aussenpolitik 3/1997, S.228-236.



1996

(E2) Die CDU und die Democrazia Cristiana, 1949-1969. Eine schwierige Beziehung, in: Historisch Politische Mitteilungen, 3/1996, S.145-162.

(E1) Die christliche Mitte in Italien, in: Die politische Meinung Juli 1996, S. 67-72.


zurück

F. Buchbeiträge


 

2014

(F62) Maritime Sicherheit in der Arktis - Eine Fallstudie, in: Jopp, Heinz D. (Hrsg.): Maritime Sicherheit im 21. Jahrhundert. Demokratie, Sicherheit, Frieden 215. Baden-Baden: Nomos, S. 207-226 (gemeinsam mit Torsten Albrecht und Konstantinos Tsetsos).

2013

(F61) Internationale Sicherheit. Ein Ausblick, in: Enskat, Sebatsian/Masala, Carlo (Hrsg.): Internationale Sicherheit. Eine Einführung, 211-216 (gemeinsam mit Sebastian Enskat und Frank Sauer).

(F60) Allianzen, in: Enskat, Sebatsian/Masala, Carlo (Hrsg.): Internationale Sicherheit. Eine Einführung, 99-119.

(F59) Internationale Sicherheit. Eine Annäherung, in: Enskat, Sebatsian/Masala, Carlo (Hrsg.): Internationale Sicherheit. Eine Einführung, 9-18 (gemeinsam mit Sebastian Enskat und Frank Sauer).

(F58) Soldat und Söldner. Demokratie und Schlagkraft, in: Böcker, Martin/Kempf, Larsen/Springer, Felix (Hrsg.): Soldatentum. Auf der Suche nach Identität und Berufung der Bundeswehr heute, München, 63-74.

(F57) Amintore Fanfani visto dalla Germania, in: Angela Maria Girelli Bocci (Hrsg.): Amintore Fanfani. Storico dell'economia e statista-Economic (Economic Historian and Statesman), Milano, 416-421.

(F56) Deutsche Außenpolitik im 21. Jahrhundert. Ein Diskussionsbeitrag!, in: Mayer, Tilman/Paqué, Karl-Heinz/Apelt, Andreas H.: Modell Deutschland (Schriftenreihe der Gesellschaft für Deutschlandforschung, Band 103), Berlin, 103-117.

(F55) Deutsche Bündnispolitik im 21. Jahrhundert, in: Bohrmann, Thomas/Lather, Karl-Heinz/Lohmann, Friedrich, Wiesbaden, 237-251.

(F54) Political Environment as a Factor of Risk, in: Essig, Michael/Hülsmann, Michael/Kern, Eva-Maria/Klein-Schmeink, Stephan (Hrsg.) 2013: Supply Chain Safety Management: Security and Robustness in Logistics, Berlin, 101-108.

 

2012

(F53) Italienische Außen- und Sicherheitspolitik, in: Rörig, Karoline/Glassmann, Ulrich/Köppl, Stefan 2012: Länderbericht Italien, Bonn, 288-302.

(F52) Ressourcen als Konfliktursache, in: Simonis, Udo E. (Hrsg.) 2012: Jahrbuch Ökologie 2012. Wende überall? Von Vorreitern, Nachzüglern und Sitzenbleibern, Stuttgart, 137-142.

(F51) Don’t Judge a Book by its Cover: Über den Zusammenhang zwischen Polarität und Multilateralismus, in: Hils, Jochen/Wilzewski, Jürgen/Wolf, Reinhard (Hrsg.) 2012: Assertive Multilateralism and Preventive War. Die Außen- und Weltordnungspolitik der USA von Clinton zu Obama aus theoretischer Sicht, Baden-Baden, 152-170.

(F50) Raymond Aron und das Verhältnis von Staat und Krieg, in: Bevc, Tobias/Oppermann, Matthias (Hrsg.): Der souveräne Nationalstaat. Das politische Denken Raymond Arons (Staatsdiskurse, Bd. 22), 101-116.

(F49) Got Change? – Kontinuität und Wandel in den transatlantischen Beziehungen seit dem Amtsantritt von Präsident Obama, in: Haas, Christoph M./Jäger, Wolfgang (Hrsg.): What a President Can - Barack Obama und Reformpolitik im Systemkorsett der USA, Baden-Baden, 193-206 (gemeinsam mit Sebastian Enskat).

(F48) Bundeswehrreform: Ein neues Konzept für die Streitkräfte, in: Brockhaus Enzyklopädie Jahrbuch 2011, Gütersloh, 106-109.

(F 47) Innere Sicherheit im europäischen Vergleich: Die Perspektive der Europäischen Union. Eine Forschungsagenda, in: Würtenberger, Thomas/Gusy, Christoph/Lange, Hans-Jürgen (Hrsg.): Innere Sicherheit im europäischen Vergleich. Sicherheitsdenken, Sicherheitskonzepte und Sicherheitsarchitektur im Wandel (Zivile Sicherheit Band 1), Berlin, 57-67.
 

 

2011

(F46) Und sie bewegt sich doch! Die Entwicklung der NATO, in:  Reinhard Meier-Walser und Alexander Wolf (Hrsg.): Neue Dimensionen internationaler Sicherheitspolitik, München 2011, S. 303-315 (abrufbar unter: http://www.hss.de/uploads/tx_ddceventsbrowser/BS-93.pdf).

(F45) Europa zwischen USA und Russland – ist eine europäische Armee die richtige Antwort?, in: Gerd F. Kaldrack und Hans-Gert Pöttering (Hrsg.): Eine einsatzfähige Armee für Europa. Die Zukunft der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik nach Lissabon, Baden-Baden 2011, S. 135-143.

(F44) Die Erklärung zwischenstaatlicher Konkurrenz im Neorealismus, in: Tobias ten Brink (Hg.): Globale Rivalitäten. Staat und Staatensystem im globalen Kapitalismus, Stuttgart 2011, S. 29-43.

(F43) Von der Territorialverteidigung zur Intervention. Die Entwicklung deutscher Sicherheitspolitik 1949-2009, in: Konrad Hilpert und Ulrich Schroth (Hrsg.): Politik, Recht, Ethik. Vergewisserung aus der Vergangenheit und Perspektiven für die Zukunft, Stuttgart 2011, S. 87-105.
 

2010

(F42) Von Mythen und Fakten, in: Reinhard Meier-Walser (Hrsg.): Eine Welt ohne Atomwaffen? Global Zero - Realisierungschancen einer Vision, München 2010, S. 49-61.

(F41) Konzert der Mächte? Wiederkehr einer alten Konstellation, in: Thomas Kunze, Wolfgang Maier (Hrsg.): Jahrhundertgefahren. Einundzwanzig Jahrhundertchancen, Berlin 2010, S. 28-36.

(F40) Italiens Carabinieri im Einsatz für nationale Interessen, in: Josef Braml, Thomas Risse und Eberhard Sandschneider (Hrsg.): Einsatz für den Frieden. Sicherheit und Entwicklung in Räumen begrenzter Staatlichkeit, München 2010, S. 205-209.

(F39) Alliances, in: Victor Mauer/Myriam Dunn (Hg.) Handbook of Security Studies, London, S. 382-392.

(F38) Vorwort (mit Frank Sauer und Andreas Wilhelm), in: Carlo Masala, Frank Sauer und Andreas Wilhelm (Hrsg.): Handbuch der Internationalen Politik, Wiesbaden 2010, S. 9-10.

(F37) Neorealismus, in: Carlo Masala, Frank Sauer und Andreas Wilhelm (Hrsg.): Handbuch der Internationalen Politik, Wiesbaden 2010, S. 53-66.

 

2009

(F36) No Change at All: Die NATO-Politik der Obama Administration, in Reinhard Meier-Walser (Hg.): Die Außenpolitik der USA. Präsident Obamas neuer Kurs und die Zukunft der transatlantischen Beziehungen, München 2009, S. 186-200.

 

2008

(F35) Carl Schmitts Großraumtheorie: Eine Theorie der Internationalen Politik? Drei Lesarten und eine Anwendung, in Rüdiger Voigt (Hg.): Denken in Großräumen. Carl Schmitts Kategorie der Großraumordnung, Stuttgart 2008, S. 169-183.

 

2007

(F34) NATO's Role and Perspectives. An exchange with Raja Mohan, in: Devyani Srivastava et. alt (Hrsg.): A Dialogue with NATO, New Delhi, S. 3-18.

(F33) New Trends in the Global Security Environment and NATO´s Security Interest, in: Dipankar Banerjee (Hg.): Global Security Challenges, New Delhi 2007, S. 1-18.

(F32) (mit Karl-Heinz Kamp): La politique étrangère et de sécurité de la grande coalition - Un premier bilan: Demesmay, Claire / Stark, Hans (Hrsg.) : Radioskopies de L’Allemagne, Paris 2007, S. 265-281 (Wiederabdruck von E28).

(F31) Partner und Paria: Die NATO und der erweiterte Mittelmeerraum, in: Henning Riecke (Hg.) Die Transformation der NATO. Die Zukunft der euro-atlantischen Sicherheitskooperation, Baden-Baden 2007, S. 19-121.

(F30) Nichts Neues am Tiber. Zur aktuellen Rezeption Carl Schmitts in Italien, in: Rüdiger Voigt (Hg.): Der Staat des Dezisionismus. Carl Schmitt in der internationalen Debatte, Baden-Baden 2007, S. 115-126.


2006

(F29) Die USA und die Europäische Nachbarschaftspolitik im Mittelmeerraum, in: Martin Koppmann/ Christian Lesequesne (Hrsg.): Die Europäische Nachbarschaftspolitik, Baden-Baden, S. 145 - 162.


2005

(F28) Theory and Practice, in: Christian Hacke/Karl-Gottfried Kindermann/Kai Schelhorn (Hrsg.): The Heritage, Challenge, and Future of Realism – in Memoriam Hans Morgenthau (1904-1980), Göttingen 2005, S. 87-92.


2004

(F27) Kerneuropa als Gegenmacht? Szenarien europäischer Entwicklung, in: Michael
Staak/Rüdiger Voigt (Hg.): Europa nach dem Irak-Krieg. Das Ende der transatlantischen Epoche?, Baden-Baden 2004, S. 101-129 (auch in polnischer Űbersetzung erschienen).


(F26) Die Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik und das transatlantische Verhältnis, in: Reinhard C. Meier-Walser (Hg.): Gemeinsam sicher? Vision und Realität europäischer Sicherheitspolitik, München 2004, S. 282-291.

(F25) Born for Government: The Democrazia Cristiana in Italy, in: Michael Gehler/Wolfram Kaiser (Hg.): Christian Democracy in Europe since 1945 Volume 2, London 2004, 101-118.


2003

(F24) Western-Mediterranean Security Relations: Issues and Challenges, in: Roberto Aliboni et.alt  (Hg.): North-South Relations Across the Mediterranean after September 11. Challenges and Cooperative Approaches, Rom 2003, S. 25-31.

(F23) Why Germany should become more active in the Mediterranean, in: Carlo Masala (Hg.): September 11 and the Future of Euro-Mediterranean Cooperation (Discussion-Paper des Zentrums für Europäische Integrationsforschung C 120/2003) Bonn 2003, S. 88-90.

(F22) Der Untergang der Democrazia Cristiana., in: Bernhard Rill (Hg.): Italien im Aufbruch – eine Zwischenbilanz, München 2003 , S. 7-17.

(F21) Die transatlantischen Beziehungen und der Nahost-Konflikt, in: Politik im Netz 4 (2003) 18, unter: http://www.politik-im-netz.com/pin_rl/global/glo_aufsatz.lasso


2002

(F20) Germany´s Role in the EU – Italian Perceptions, in: Matthias Jopp et. Alt. (ed.): Germany’s European Policy: Perceptions in Key Partner Countries, Bonn 2002, S. 57-70.

(F19) Wohin entwickelt sich die NATO?, in: Reinhard C. Meier-Walser (Hg.): Die Zukunft der NATO, München 2002, S. 75-79 (Argumente und Materialien zum Zeitgeschehen 34).

(F18) Von der hegemonialen zur balancierten Allianz. Die Zukunft der transatlantischen Beziehungen und die NATO in: R. Maier-Walser/ S. Luther (Hg.): Europa und die USA. Transatlantische Beziehungen im Spannungsfeld von Regionalisierung und Globalisierung, München 2002, S. 351-365.

(F17) Italien - politisch-kulturelle Ausgangslage, politisches System, sozio-ökonomische Grundlagen, in: Weidenfeld, W (Hg.): Handbuch zur europäischen Integration, Bonn 22002, S. 163-171.


2001

(F16) Krisen und Konflikte im Mittelmeerraum und die Rolle westlicher Sicherheitsinstitutionen, in: Protokolle des Internationalen Clausewitz-Zentrum an der Führungsakademie der Bundeswehr Nr. 3, Hamburg 2001, S. 56-79.

(F15) Political developments in the Western Balkans, in: Albanian Atlantic Association (Hg.): Economic Developments of the Balkans: an important factor for the Establishment of Security and Peace in the Region, Tirana 2001, S. 202-206 (auch in albanischer Übersetzung veröffentlicht).

(F14) Die Democrazia Cristiana. Zur Anatomie des partito nationale, in: Michael Gehler/ Wolfram Kaiser/ Helmut Wohnhout (Hg.): Christdemokratie in Europa im 20. Jahrhundert, Wien , Köln, New York 2001, S. 348-369.

(F13) Innenpolitische Restriktionen effektiver militärischer Kriegsführung, in: Internationales Clausewitz-Zentrum der Führungsakademie der Bundeswehr (Hg.): Clausewitz-Protokolle 1/2001, S. 16-28.

(F12) Die transatlantische Allianz vor neuen Herausforderungen, in: Ost-West-Kolleg (Hg.): Die Zukunft der transatlantischen Beziehungen im Kontext der Globalisierung, Bonn 2001, S. 27-37.


2000

(F11) Ein Meer voller Dialoge. Die Mittelmeerinitiativen von OSZE, WEU und NATO, in: Jacobs, Andreas/ Masala, Carlo (Hrsg.): Hannibal ante portas? Analysen zur Sicherheit an Europas Südflanke, Baden-Baden 2000, S. 161-177.

(F10) Semper idem? Strukturen und Prozesse transatlantischer Sicherheitspolitik nach dem Ende des Ost-West-Konflikts, in: Jacobs, Andreas/ Masala, Carlo (Hrsg.): Hannibal ante portas? Analysen zur Sicherheit an Europas Südflanke, Baden-Baden 2000, S. 11-36.

(F9) Four scenarios for the relationships between the EMP and NATO’s Mediterranean Dialogue, in: Martin Ortega (Hg.): The future of the Euro-Mediterranean security dialogue (Occasional Paper No. 14 of the Institute for Security Studies of the Western European Union), Paris 2000, S. 48-51.

(F8) The German-Russian Relations after Kosovo, in: Ioannis Loucas (Hg.): The Geopolitics of Eurasia and the Eastern Mediterranean, Athen 2000, S. 17-28.


1999

(F7) NATO and the Mediterranean: Current Trends to Stabilize the Southern Periphery of Europe, in: ICORO (Hrsg.): The NATO-Russian Relationship. A New Basis Condition for Global Peace, Brussel 1999, S. 48-52.

(F6) Italien- politisch-kulturelle Ausgangslage, politisches System, sozio-ökonomische Grundlagen, in: Werner Weidenfeld (Hg.): Handbuch zur europäischen Integration, Bonn 1999, S. 116-126.

(F5) Demographic Pressure and Ecological Restraints: The Case of the Mediterranean. in: Joachim Krause/ Kurt Spillmann (Hrsg.): International Security Challenges in a Changing World (Studies in Contemporary History and Security Policy of the Center for Security Studies in Conflict Resolution Vol. 3), Bern u.a. 1999, S.77-92.

(F4) A German View of NATO´s Future Development, in: ICORO (Hrsg.): NATO´s Renewal. From Formation 1949 to Transformation 1999, Aachen 1998, S. 18-20.


1998

(F3) (mit Ralf Roloff): Einleitung, in: Carlo Masala/ Ralf Roloff (Hrsg.): Herausforderungen der Realpolitik. Beiträge zur Theoriedebatte in der Internationalen Politik, Köln 1998, S. 7-14.

(F2) Dyadische Beziehungen als Herausforderung an den Neorealismus. Das Beispiel Frankreich-Deutschland, in: Carlo Masala/ Ralf Roloff (Hrsg.): Herausforderungen der Realpolitik. Beiträge zur Theoriedebatte in der Internationalen Politik, Köln 1998, S. 269-290.


1995-1998

(F1) Die Europapolitik der Mitgliedsstaaten: Italien, in: Wolfgang Wessels/ Werner Weidenfeld (Hrsg.): Jahrbuch der europäischen Integration 1994/95; 95/96; 96/97; 1997/98 Bonn 1995ff, S.325-332; S.327-333; S. 331-337; S. 347-354.
zurück

 


G. Beiträge in Tages- und Wochenzeitungen


2013

(G14) Machtspiele ohne Schiedsrichter, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10. Juli, S. N4.

(G13) Kein Land in Sicht? (mit Vizeadmiral a.D. Lutz Feldt, Vizeadmiral a.D. Hans-Joachim Stricker, Konstantinos Tsetsos), in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02. April.

2012

(G12) Ein Land zu besetzen, ist leichter, als es zu verlassen, in: Neue Zürcher Zeitung vom 12.06.2012 (abrufbar unter: http://www.nzz.ch/meinung/debatte/ein-land-zu-besetzen-ist-leichter-als-es-zu-verlassen-1.17225610).

2011

(G11) Vom arabischen Frühling zur nahöstlichen Eiszeit?, in: Neue Zürcher Zeitung vom 25. August (abrufbar unter: http://www.nzz.ch/nachrichten/startseite/vom_arabischen_fruehling_zur_nahoestlichen_eiszeit_1.12106312.html).

(G10) (mit Ulrich Weiß und Michael Wolffsohn) Es darf keine Tabus in den Kasernen geben, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01. August.

2009

(G9) Security: A bleak assessment, in: The Bridge Magazin issue 14 (abrufbar unter: http://www.bridge-mag.com/magazine/index.php?option=com_content&task=view&id=637&Itemid=83)

(G8) (Interview mit Joachim Zießler) Ziele in Afghanistan niediger hängen, in: Landeszeitung Lüneburg vom 4. Dezember 2009.


2008

(G7) (mit Karl-Heinz Kamp) Die Atomwaffenfreie Welt bleibt ein Traum, in: Die Welt vom 2. Dezember 2008.

(G6) (mit Frank Sauer) Warten auf die Bombe, in: Der Tagesspiegel vom 17. Februar 2008.


2007

(G5) Vernetzte Sicherheitspolitik im heutigen Europa, in: Bayernkurier vom 11 August 2007, S. 10.

 

2004

(G4) Europa sollte ein Reich werden. Carl Schmitts Großraumtheorie könnte helfen, dem imperialen Universalismus der Vereinigten Staaten auf kluge Weise zu entkommen; Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 10. Oktober 2004.

(G3) Die Partnerschaft für Frieden vor wichtigen Weichenstellungen, in: NZZ vom 22. Juni 2004, S. 9.

2002

(G2) Heuchler gegen Rom, in: Rheinischer Merkur vom 15. Februar 2002, S. 5.


1998

(G1) (mit Andreas Jacobs): Gegen Risiken und Gefahren keineswegs immun. Deutschland darf die Entwicklung eines Mittelmeerkonzepts nicht länger vor sich her schieben, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21. Oktober 1998.
zurück

 


H. Publikationen im Rahmen meiner Tätigkeit beim NDC



2005

(H9) Comparing the Incomparable?, in: Lionel Ponsard, ed., Security Strategies: NSS, ESS and NATO’s Strategic Concept (Occasional Paper No. 5), Rome 2005. S. 61-73.

(H8) NRF and Battle Groups, in: Research Branch Papers 18/2005.


2004

(H7) als Herausgeber Fighting the Finance of International Terrorism, Ocasional Paper No. 3, Rome 2004

(H6) What Future for NATO in Kosovo?, Background Paper für den North Atlantic Council, Juni 2004.

(H5) NATO, the Mediterranean and the Wider Region of the Middle East, Background Paper für den North Atlantic Council, Mai 2004.

(H4) Future Challenges for Non Proliferation Instruments, Background Paper für den North Atlantic Council, März 2004.

(H3) Operation Iraqi Freedom: Lessons Learned, Ways ahead, and Open Questions (mit Peter Faber), in: Reserach Paper No. 9.

(H2) ESDP and NATO in the Wake of the Istanbul Summit, in: Research Paper No. 8.

(H1) German Foreign Policy in Crisis, in Research Paper No. 4.

zurück

 

I. Sonstiges


2013

(I15) Sicherheitspolitische Entwicklungen, in Westafrika bis 2017. Szenarien zur Wider Gulf of Guinea Region, (GGR 2017), Backgroundpaper für das Bundesministerium der Verteidigung.

(I 14) Im Falle eines Krieges an der Seite Israels. Der deutsche Beitrag bliebe aber begrenzt (Forumsbeitrag zum Thema: Iranisches Nuklearprogramm – israelische Drohpolitik – deutsche Verantwortung?), in: Sicherheit und Frieden 1/2013, S. 36-37.

(I13) Ein maritimer Ausblick auf 2013, in: Gesellschaft für maritime Qualitätsbemessung mbH (MRQ): Look-Out 2013. Maritimer Ausblick 2013 – Identifikation von maritimen Herausforderungen und Risiken, 7-27 (gemeinsam mit Konstantinos Tsetsos).

2012

(I12) If you do it, do it right! Antworten auf eine scheinbar banale Frage: Was ist eine „Exit-Strategie“?, in: zur sache. bw. Evangelische Kommentare zu Fragen der Zeit, Nummer 21.2012, 10-12.

2011

(I11) Schriftliche Stellungnahme zur öffentlichen Anhörung der Unterausschüsse Abrüstung Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung; Vereinte Nationen, internationale Organisationen und Globalisierung; Zivile Krisenprävention und vernetzte Sicherheit zum Thema Abrüstung als Krisenprävention vom 04. August (7 Seiten).

(I10) Contra: »Warum atomare Abrüstung schlecht für den Weltfrieden ist«, in: Evangelischer Pressedienst Dokumentation 35, S. 48-53.

 

2010

(I9) Aussetzung der Wehrpflicht. Anpassung an Realitäten deutscher Sicherheitspolitik, in: Union 1/2010, S. 23.

(I8) Einschätzung und Ausblick aus Sicht der Theorien zu Internationalen Beziehungen, in: Frauenakademie München e.V. (Hrsg.): Gender, Frieden und Sicherheit 2010 (Dokumentation der internationalen Konferenz vom 9. und 10. Juli 2010 in München), München 2010, S. 46-47.

2009

(I7) Why the Study of Security Cultures in the Middle East Matters: Confessions of a Realist, In: EAG Policy Paper No. 7, Kairo 2009.

(I6) Policy Recommendations, in: In: EAG Policy Paper No. 7, Kairo 2009.

(I5) No Region for Hegemons?, In : EAG Policy Paper No. 6, Kairo 2009.


2008

(I4) (mit Martin Beck) Recommendation for a New US-Strategy in the Middle East, in: EAG Policy Paper No. 5, Amman 2008.

(I3) The Changing Face of Al-Qaida: Still Dangerous But No Longer Invincible, in: European Advisory Group (Hg.): Polciy Paper No. 2, Changing Nature of Al-Qaida and Long Term Strategies to Contain Terrorism, Amman 2008.

(I2) Revisionists Powers in the Middle East, In: EAG Policy paper No. 4, Amman 2008.


2007

(I1) (mit Fouad Ammour) Enhance South-South Cooperation Through North-South Cooperation, EAG Policy Paper No. 3, Amman 2007.

zurück

masala