Interview (Deutschlandfunk): NATO-Russland-Rat

Signal zur Deeskalation

Vertreter der 28 Nato-Staaten und Russlands kommen erstmals in diesem Jahr in Brüssel zusammen. "Der Austausch über Positionen ist der Anfang einer möglichen Deeskalation in diesem NATO-Russland-Konflikt", sagt Carlo Masala, Professor für Internationale Politik an der Münchner Universität der Bundeswehr im DLF. Die zugrunde liegenden Probleme seien aber längst nicht gelöst.

Carlo Masala im Gespräch mit Catrin Stövesand

Termine_Bild