Artikel (FAZ): Kein Land in Sicht?

Lutz Feldt, Carlo Masala, Hans-Joachim Stricker und Konstantinos Tsetsos über Deutschland als "maritime Macht"

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.04.2013, Nr. 76, S. 11
 
Die Gegenwart
 
Kein Land in Sicht
 
Deutschland ist, ohne es selbst zu merken, zu einer maritimen Macht geworden. Unser Wohlstand und unsere Sicherheit hängen stark davon ab, dass es auf See ruhig bleibt. Weil dem bisher nicht genügend Rechnung getragen wurde, sind wir verwundbar. Ein Plädoyer für eine dringend nötige Kurskorrektur.

 

Artikel hier als PDF.

 

 

Termine_Bild