Daniel Fischer

Daniel Fischer  

Dipl.-Soz. Daniel Fischer

Adresse Universität der Bundeswehr München
Fakultät für Sozialwissenschaften
85577 Neubiberg
Telefon +49 89 6004-2063
Fax +49 89 6004-3138
Email daniel.fischer@unibw.de

 

Curriculum Vitae

2012-2014 Mitarbeiter im Projekt "IRISS - Increasing Resilience in Survceillance Societies"
2010-11 Lehrbeauftragter an der TUM School of Education, Herausgabe des Sammelbands "Uneindeutigkeit als Herausforderung"
2009 Mitarbeiter im Projekt im Projekt "Amtliche Statistik in der zweiten Moderne" des SFB 536 "Reflexive Modernisierung" an der Universität der Bundeswehr München
2005-2008 Studentische Hilfskraft im Projekt "Amtliche Statistik in der zweiten Moderne" des SFB 536 "Reflexive Modernisierung" an der Universität der Bundeswehr München
2003-2009
Studium der Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München,
Vertiefungsgebiete: Technik- und Wissenschaftssoziologie, Methodologie der Sozialwissenschaften.

Nebenfächer: Volkswirtschaftslehre, Politische Wissenschaften

Diplomarbeit: "Über das Verhältnis von Zahl und Wirklichkeit – Untersuchung über den Umgang mit statistischem Wissen im massenmedialen Diskurs über Arbeitslosigkeit"
2000 Abitur am Werner-von-Siemens Gymnasium, München
1980 geb. in München

 

Bibliographie

Monographien

  • Über das Verhältnis von Zahl und Wirklichkeit - Der Umgang mit Zahlen im massenmedialen Diskurs. Wiesbaden: VS Verlag 2009

 

Herausgeberschaft

  • Fischer, Daniel/Bonß, Wolfgang/Augustin, Thomas/Bader, Felix/Pichlbauer, Michaela/Vogl, Dominikus (Hrsg.): Uneindeutigkeit als Herausforderung. Risikokalkulation, Amtliche Statistik und die Modellierung des Sozialen; Neubiberg: Universität der Bundeswehr 2011

 

Unveröffentlichte Manuskripte

  • Versuch über die Arbeitslosenstatistik - Überlegungen im Anschluss an Michael Foucault (August 2007) (download)
  • Eine Frage der Übersetzung? Politikberatung aus dem Blickwinkel der Verwendungsforschung (August 2007) (download)

 

Lehre

  • Wintersemester 09/10: Sozialstruktur der BRD, Einführungsveranstaltung an der TU München, TUM School of Education