Europäische Wirtschaft

Europäische Wirtschaft


Europa ist in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten zusammengewachsen - wirtschaftlich mehr noch als politisch. Sichtbarster Ausdruck hierfür ist die gemeinsame europäische Währung, deren Einführung im Jahr 2002 abgeschlossen wurde. Die Einführung des Euro war allerdings nicht der Endpunkt der europäischen Integration. Weitere Schritte werden folgen.

Im Rahmen der Veranstaltung soll beleuchtet werden, welche Chancen und Risiken aus wirtschaftstheoretischer Sicht mit einer Europäisierung des Wirtschaftslebens einhergehen.

Anhand der Geschichte des ökonomischen Zusammenwachsens Europas werden idealtypische Integrationsformen vorgestellt und theoretisch analysiert.

Im einzelnen werden Ausgestaltung und Wohlfahrtseffekte der folgenden Integrationsformen untersucht:

  • Freihandelszone
  • Zollunion
  • Binnenmarkt
  • Währungsunion ohne fiskalpolitische Integration
  • Währungsunion mit fiskalpolitischer Integration